Torreiche Partie der A-Jugend in Vogelstang

SSV Vogelstang – TSV Birkenau 28 – 34 (11 – 13)

a-j-vogelst_tsv-071007-96-quer.JPG

Eine torreiche Partie sahen die Zuschauer am Sonntagnachmittag zwischen dem SSV Vogelstang und dem TSV Birkenau. Bis es jedoch zum verdienten 34 – 28 Erfolg kam, musste die junge TSV-Truppe doch etliches an Kampfgeist und Siegeswillen an den Tag legen. Denn die Mannheimerinnen wollten nicht so ohne weiteres die Punkte abgeben und kämpften bis zum Schlusspfiff um jeden Meter. In der ersten Halbzeit schafften es die Birkenauerinnen nicht, sich mehr als 2 Tore abzusetzen und so wurden mit 13 – 11 die Seiten gewechselt. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und auf beiden Seiten wurde ein schöner Tempohandball gespielt. Bis zum 18 – 18 war das Spiel total offen. Zwar hatte man nie die Befürchtung, dass die Birkenauerinnen verlieren könnten, aber so richtig einen Vorsprung herausschießen, wollte auch nicht klappen. Immer wieder fanden die Mannheimerinnen Lücken, um den Ball im Tor zu platzieren. Erst nach dem 19. Tor durch Sophia Weis sollte die Abwehr sattelfester stehen und auch der Angriff nutzte seine Chancen.Über die Spielstände von 22 – 18, 26 – 19 bis hin zum 30 – 21 wurde der 9-Tore-Vorsprung heraus gespielt. Aber die Gastgeberinnen gaben nicht auf und schafften mit 4 Toren in Folge nochmals ein kurzes Aufbäumen, ehe Cassidy Smith zum 31 – 25 einschoss und Saskia Keller den 32sten und 33sten Treffer markierte.

TSV Birkenau:
Rabea Etzel, Vanessa Falter im Tor; Linda Schäfer 3/1, Isabell Eurich 2/1, Lisa Schneiderheinze 7/3, Cassidy Smith 6, Saskia Keller 7/1, Monika Steffan 3, Sandja Möckel 4, Sophia Weis 1, Mona Göttmann 1, Vanessa Wenzel, Nadja Gölz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.