Erstes Schiedsrichterfrühstück voller Erfolg

Schiedsrichterfrühstück

Im Zuge des TSV-Schiedsrichterprojektes, welches seit gut 3 Monaten beim TSV Birkenau erfolgreich durchgeführt wird, fanden sich am Sonntag, 7. Juli 2013 erfreulich viele Interessierte ein, um in ungezwungener Atmosphäre Ideen und Anregungen für das Projekt zu diskutieren.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der jungen und älteren Schiedsrichter sowie einer Erläuterung der aktuellen Ausgangslage entstand zwischen den Anwesenden ein interessantes Gespräch, bei dem unter anderem folgende Fragestellungen thematisiert wurden:

Was können wir für die TSV-Schiedsrichter tun, damit sie sich beim TSV Birkenau wohl fühlen? Was können wir tun, um weitere Schiedsrichter für den TSV Birkenau zu gewinnen? Was können wir tun, um das Image der Schiedsrichter im Verein selbst gegenüber den Spieler(innen) und Trainern sowie Zuschauern zu verbessern? Was können wir tun, um das Image des TSV Birkenau bei den Schiedsrichtern / Schiedsrichterverantwortlichen (Kreis / BHV) zu verbessern? Was können wir tun, damit sich die externen Schiedsrichter bei TSV-Heimspielen wohl fühlen?

web_IMG_3263

Es war schön zu sehen, wie die Jungschiedsrichter und „alten Hasen“ in den Dialog traten und gemeinsam zielorientiert Lösungsansätze entwickelten. Dabei wurden Ideen zu einem eigenen Schiedsrichterbereich im TSV zur Öffentlichkeitsarbeit / Imageverbesserung, Aus- und Weiterbildung (Neulinge/Aufstiegskader), möglichen Anreizen und einem „Knigge“ im Umgang mit Schiedsrichtern geboren. Diese Ansätze wurden konkretisiert und in erste umsetzbare Einzelbausteine aufgesplittet, an deren Verwirklichung es nun geht. Hierzu wurden ToDo’s festgelegt und Umsetzungsverantwortliche benannt.

Wir werden über die weitere Entwicklung laufend berichten.

Vielen Dank allen Mitwirkenden für das Engagement: Peter Bernhard, Patrick Braun, Marco Dingeldein, Vanessa Falter, Adl Frei, Herbert Keller, Matthias Knapp, Nadine Kießler, Frank Laßlop, Udo Laßlop, Sandra Pozarycki, Katrin Pozarycki, Hans Reif, Julius Schäfer, Horst Wetzel, Werner Unrath, Sven Holland, Michael Weber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.