Birkenau gewinnt Horst-Riede-Cup

Der Host-Riede-Cup geht in diesem Jahr nicht an die FSG Odenwald. Dreimal in Folge hatte die FSG das Frauenhandball-Turnier der HSG Weinheim/Oberflockenbach für sich entscheiden können, gestern musste sie sich dem TSV Birkenau beugen. Das 17:16 des neuen Baden-Württemberg-Oberligisten im Finale hört sich allerdings knapper an, als der Spielverlauf war.

Birkenau lag schon mit 15:10 und 16:11 vorne, ehe sich das lange Turnier- und Testspielwochenende bemerkbar machte. Beim TSV fehlten zudem am gestrigen Finaltag die A-Jugend-Spielerinnen, die am Samstag noch mit von der Partie waren, gestern allerdings selbst bei einem Turnier in Bonn spielten. „Das war eine unserer letzten Standortbestimmungen, mehr Testspiele sind auch nicht geplant“, sagte TSV-Trainer Julius Schäfer.

Das Turnier selbst hatte ein durchweg ausgeglichenes Niveau zu verzeichnen. In der ersten Gruppe mussten die Viertelfinalisten gar nach dem direkten Vergleich ermittelt werden. Die FSG Odenwald wurde Gruppensieger vor dem TSV Birkenau, dem TSV Viernheim und der TVgg Lorsch. In der zweiten Gruppe setzte sich der TV Brühl vor der HG Saase, Rot und der HSG Weinheim/Oberflockenbach durch.

Die Gastgeber bekamen bei ihrer Viertelfinal-Niederlage beim 7:13 gegen die FSG Odenwald einen gehörigen Schreck, als Yvonne Maser mit dem Hinterkopf auf den Boden der TSG-Halle knallte und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. „Zum Glück scheint alles gut, sie muss zur Beobachtung aber über Nacht im Krankenhaus bleiben“, sagte Madeleine Erb von der HSG-Abteilungsleitung.

Turniersieger Birkenau setzte sich im Viertelfinale gegen den TSV Rot (22:12) und im Halbfinale gegen den TV Brühl durch (15:9), der in Kerstin Siebenlist mit fast 40 Treffern die beste Torschützin hatte. Birkenaus Finalgegner FSG Odenwald – mit der zur besten Spielerin gewählten Maria Streun– ließ im Halbfinale die völlig platte HG Saase mit 16:13 hinter sich. Saase verlor auch das kleine Finale gegen Brühl 11:13. Bei der Siegerehrung freute sich Turnierleiter Manfred Dinges auch über die Wahl der Weinheimerin Hanna Ernst zur besten Torhüterin des Horst-Riede-Cups.

(Quelle: Weinheimer Nachrichten, 01.09.2014; Fotos: Dr. Uwe Klein)

Fotos vom Turnierwochenende in Weinheim auf www.fotouk.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.