D1-Mädels feiern 2. Sieg im 2. Saisonspiel gegen die HSG Bergstraße

D1-Hemsbach3

Nachdem unsere wD1-Spielerinnen bereits ihr Saisonauftaktspiel gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg erfolgreich gestalten konnten, erspielten sie sich auch im zweiten Saisonspiel gegen die HSG Bergstraße einen wiederum verdienten und sehr klaren 33:17-(18:11)-Sieg. Die Birkenauerinnen konnten dabei ihre bereits deutliche Halbzeitführung in der zweiten Spielhälfte weiter auf über 30 Tore ausbauen, so dass auch das nächste „Kabinenfest“ gesichert ist (Danke, Charlize!).

In den ersten 15 Minuten glich das Spiel weitgehend der ersten Halbzeit des Saisonauftaktspiels gegen Ilvesheim/Ladenburg: zwar konnten die Birkenauerinnen ihre Angriffe zumeist erfolgreich abschließen, allerdings waren sie in der Abwehrarbeit „Frau gegen Frau“ trotz offensiver Deckung oft nicht konsequent genug. So gelang es den beiden Bergsträßer Führungsspielerinnen auf „Halblinks“ und „Mitte“ immer wieder, sich relativ unbedrängt durch die Reihen unserer Mädels zu manövrieren und Tore zu werfen. In diesem Spielabschnitt gerieten die Birkenauerinnen sogar zweimal in Rückstand (5:6 und 6:7).

D1-Hemsbach

Nach einer Auszeit in der 15. Spielminute, in der die Betreuerinnen Kristina Falter und Nicola Baumann wohl eine Art „Gardinenpredigt“ a’la „macht jetzt mal den Abwehrvorhang zu!“ gehalten haben müssen, legten unsere Mädels endlich den betreffenden Schalter um und ließen in den verbleibenden 5 Minuten bis zur Halbzeitpause sowie in den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit keinen einzigen Gegentreffer mehr zu. Und auch im Angriff gaben die Birkenauerinnen nun nochmals so richtig „Gas“: aus dem noch relativ knappen 14:11 in der 15. Minute wurde zur Halbzeit bereits ein relativ beruhigendes 18:11 und weitere fünf Minuten später stand ein sehr komfortabler 23:11-Vorsprung zu Buche. Mit diesen 9 Toren in Folge ohne Gegentreffer übertraf man sogar die Serie aus dem Saisonauftaktspiel (= 8 Tore in Folge)! In der letzten Viertelstunde gaben die Mädels nun keinen Zentimeter mehr nach und beantworteten jedes Bergsträßer Tor mit zumeist zwei eigenen Treffern. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang dann Nele Heckmann, an diesem Tag die erfolgreichste Torschützin, mit ihrem elften Treffer sozusagen der krönende Abschluss.

D1-Hemsbach2

Wie im ersten Saisonspiel zeigte sich auch in dieser Begegnung wiederum, dass unsere wD1-Mädels aufgrund ihrer mannschaftlichen Stärke und Geschlossenheit so gut wie nicht zu stoppen sind, sofern sie sich auch auf ihre Abwehrtugenden besinnen. Ein herzlicher Dank gilt insbesondere Kristina Falter und Nicola Baumann, die unsere Mädels bei diesem Spiel aushilfsweise betreut und dabei von der Bank aus mit Rat und Tat unterstützt haben.

TSV Birkenau:
Hanna Sauer; Annika Leineweber (4), Noelle Molitor, Charlize Schütz (2), Nele Heckmann (11), Cora Schilling (6), Elaine Pyanowski (6), Paula Mader (3), Luisa Krausse (1).

(Bericht: Holger Schilling)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.