D1-Mädels auch im 4. Spiel ungeschlagen

D1-Jugend-Reillingen_1

Auch im zweiten Heimspiel dieser Saison zeigten unsere D1-Spielerinnen eindrucksvoll, dass sie sicherlich zu den besten Mannschaften dieses Jahrgangs gehören. Ähnlich wie im letztwöchigen Heimspiel gegen die MSG Leutershausen/Heddesheim/Saase konnten die Mädels mit 30:12 (16:7) gegen ASG St. Leon/Reilingen/Horan wiederum einen sehr deutlichen Sieg erringen.

Erneut wurde die „30-Tore-Kabinenfest“-Marke erreicht (Danke, Paula!).

Zwar mussten die Zuschauer zunächst mehr als 2 Minuten auf‘s erste Birkenauer Tor warten, doch dann ging‘s in den folgenden 2 Minuten Schlag auf Schlag – 1:0, 2:0, 3:0. Nach einer kurzen „Verschnaufpause“, in der man nochmals die Abwehr sortieren musste und dem Gegner dabei 2 Tore ermöglichte, sollte dann aber erstmal ein gebührender Torabstand hergestellt werden. Gedacht, getan: 8 Minuten später stand es 10:2 für unsere Mädels! In dieser Phase liefen sich die Gegnerinnen immer wieder in der gut gestaffelten und aufmerksamen Birkenauer Abwehr fest. Die dabei oft resultierenden Ballverluste wurde von unseren Spielerinnen zumeist mittels Tempogegenstoß gnadenlos bestraft. In den verbleibenden 8 Minuten bis zur Halbzeitpause schaltete man jedoch wieder einen Gang zurück und ließ die Gegnerinnen ein wenig besser „mitspielen“. Wer wollte und konnte, durfte mal hüben wie drüben ein Törchen schießen und das Spiel plätscherte so bis zum Halbzeitstand von 16:7 dahin.

D1-Jugend-Reillingen_2

In den ersten 9 Minuten der zweiten Halbzeit ging‘s gerade so weiter: einem Birkenauer Tor folgte zumeist eines der Gegnerinnen und umgekehrt. Beim Stand von 20:12 wollte sich das Trainerin Lenny dann nicht länger mit ansehen und schwang in einer Auszeit die „motivatorische Keule“ a’la „Mädels, jetzt zeigt nochmal was in euch steckt! Sonst gibt’s nach dem Spiel weder Kuchen noch Bockwurst, und nach dem nächsten Training schon gar kein Kabinenfest!“. Im Gegensatz zu elterlichen Ratschlägen wirkte diese Ansprache bei unseren Mädels sofort und vor allem sehr nachhaltig. Soll heißen: in den verbleibenden 11 Minuten des Spiels wurde kein einziger gegnerischer Treffer mehr zugelassen, aber selbst 10 weitere schöne Tore in Folge nachgelegt. Dabei blieb es 20 Sekunden vor Schlusspfiff Paula vorbehalten, das 30. Birkenauer Tor und damit als Außenspielerin ihren 6. Treffer im Spiel zu erzielen.

D1-Jugend-Reillingen_3

Insgesamt war dies wiederum eine sehr ansprechende Teamleistung unserer D1-Mädels, diesmal gut unterstützt von Lisa und Linda aus dem D2-Team. Herzlichen Glückwunsch und weiter so! Ein großer Dank gilt auch Bettina Modl und Irina Leineweber, die unserer Trainerin Lenny sowie den Spielerinnen während des Spiels mit Rat und Tat zur Seite standen.

TSV Birkenau: Annika Leineweber (5), Noelle Molitor, Charlize Schütz, Nele Heckmann (9), Cora Schilling (5), Lisa Zehrbach (3), Linda Martin, Paula Mader (6), Luisa Krausse (2), Hanna Sauer

(Bericht/Fotos: Holger Schilling)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.