E-Jugend gewinnt in Mannheim-Waldhof

e-jugend_waldhof_3

Die weibliche E-Jugend kann auch das Rückspiel gegen den SV Waldhof für sich entscheiden und gewinnt 21:9 (11:5).

e-jugend_waldhof_4

Ungewohnt schwach starteten die Birkenauerinnen in die Partie. Das sonst gute Spiel im System 3:3 lief nicht wie gewohnt. Viele technische Fehler und unplatzierte Würfe ermöglichen den Gastgeberinnen aus Mannheim, sich über 2:0 zum 4:2 abzusetzen. Einzig Stella auf Birkenauer Seite konnte sich in der Anfangsphase durchsetzen. Die nötige Auszeit und „wachrüttelnde Worte“ zeigten im Anschluss Wirkung. 5 Tore in Folge und eine gute Annika im Tor drehten die Partie. Hilfreich dabei waren auch einige Unachtsamkeiten der Waldhof-Mädels, die Birkenau einfache Einwurfmöglichkeiten boten und die von Kristin schnell genutzt wurden. Beim Stand von 11:5 aus Birkenauer Sicht ging es in die Pause.

e-jugend_waldhof_1

Die 2. Halbzeit war dann etwas besser anzusehen. Wurde der Ball schnell gespielt, fand man auch einen freien Mitspieler. Stand jedoch die Abwehrformation von Mannheim, gab es kaum ein Durchkommen. Nach dem 6:12 wieder ein 0:5 Lauf der TSV-Mädels durch Mariella und Kristin, die Partie stand 6:17. Auch Waldhof legte mehrfach nach, ehe Leonie den letzten Treffer der Partie zum 21:9-Endstand erzielte. Erfreulich war, dass sich insgesamt 6 verschiedene Mädels in die TSV-Torschützenliste eintragen konnten.

e-jugend_waldhof_2

TSV Birkenau:
Annika Künstle im Tor, Leonie Murowatz, Mariella Schütz, Kristin Epple, Mona und Lara Zaplatilek, Emma Beckmann, Stella Nufer, Carolin Brehm, Janika März

(Bericht: Norbert Falter; Fotos: Christian Zaplatilek)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.