Hart erkämpfter Sieg der 1c-Damen gegen TV Schriesheim am Samstagabend

Schriesheim 2_1c 21.01.17 Irina

Das erste Spiel nach der Winterpause war auch gleichzeitig das erste Rückrundenspiel für die 1c-Damen. In der Hinrunde war Schriesheim der erste Gegner, der das Birkenauer Team daheim mit 19:21 besiegt hatte.

Schriesheim 2_1c 21.01.17 Jana B

Am Anfang war die Partie ausgeglichen. Nach einer Viertelstunde stand es erst 4:4, das Spiel war bis zur 21. Minute ein ständiges hin und her. Katarzyna Feldmann unterstützte die Birkenauerinnen ab der 25. Minute. In der 27. Minute gingen die Mädels des TSV Birkenau erstmalig mit 7:8 in Führung. Diese 7:8-Führung konnten sie mit in die Halbzeitpause nehmen.

Schriesheim 2_1c 21.01.17 Kata

Kurz nach der Pause schafften die Damen 1c erstmals die 2-Tore-Führung zum 7:9. Doch diese konnte nicht lange gehalten werden. Auf beiden Seiten war die Abwehr nicht so stark. Es gab viele ungenutzte Lücken. Die Torhüter beider Mannschaften machten gute Arbeit. In der 37. Minute schafften die Gastgeber erstmals wieder den Ausgleich zum 12:12. Daraufhin zogen die Birkenauerinnen wieder mit 2 Toren davon. Auch dieses Mal war die 2-Tore-Führung nicht von langer Dauer. Die Schriesheimerinnen hatten kurz darauf einen 3:0-Lauf und gingen somit in der 48. Minute wieder in Führung zum 16:15. Ab diesem Moment hatte es bei den Birkenauerinnen klick gemacht und sie hatten den entscheidenden 4:0-Lauf.

Schriesheim 2_1c 21.01.17 Alex u Irina

Somit endete das Spiel 16:20 und die Birkenauerinnen freuten sich über die 2 Punkte, die sie mit nach Hause nehmen konnten.

TSV Birkenau:
Im Tor: Etzel, List
Im Feld: Feldmann (6), Gérard (8/3), Kornecki (2), Hohl, Knapp, Veloso da Silva (1), Platzer, Bechthold (2), Etzel

TV Schriesheim:
Baumann, Stratemeier (1), Modesto, Berninger, Batel (3), Tschan (5), Baur, Schellhammer, Wanner (1), Matthes (1), Haring

(Bericht: Jana Weisbrod; Fotos: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.