Nichts zu holen für A1-Mädels beim BWOL-Duell gegen Kappelwindeck/Steinbach

AJ_Kappel. 18.02.17 Lea G.

Die weibliche A1-Jugend unterliegt der SG Kappelwindeck/Steinbach in der BWOL mit 20:31 (9:12). Zu wenig Gegenwehr und zu viele Unzulässigkeiten in der Abwehr verbauten der Baumann-Sieben die Chance auf einen Punktgewinn.

AJ_Kappel. 18.02.17 Lea Schmitt

Die Birkenauerinnen starteten gut in die Partie und gingen in Führung. Jedoch gelang es der gegnerischen Mannschaft um Trainer Arnold Manz, sich mehr und mehr ins Spiel zu finden und inkonsequentes Abwehrverhalten auf der TSV-Seite ermöglichte den Gleichstand zum 4:4. Die TSV-Mädels kassierten nun einen 0:4-Lauf und zu viele ungenutzte und überhastete Angriffe führten zu einem Pausenstand von 9:12. Als spielentscheidend entwickelten sich die ersten 10 Minuten nach der Halbzeit, als lediglich Anastasija Klacar einen Treffer im gegnerischen Netz unterbringen konnte. Im weiteren Verlauf versuchten einzelne Birkenauerinnen, das Schiff noch einmal herum zu reißen. So erzielten unter anderem Josi Dingeldein, Lea Schmitt und Katharina Mink noch einige Treffer.

AJ_Kappel. 18.02.17 Ana

Die gegnerische Mannschaft spielte ihre Chancen jedoch zu gut heraus und war der Heimmanschaft immer einen Schritt voraus. So musste man den Gästen am Ende einiges an Tribut zollen und ein so deutliches Ende hätte durch ein konzentrierteres und kämpfererisches Auftreten verhindert werden können. Nach 60 Minuten stand ein ernüchterndes 20:31 auf der Anzeigentafel. Als positiv zu vermerken gilt, dass sich fast alle Birkenauerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

AJ_Kappel. 18.02.17 Josi

Die Mannschaft blieb allerdings hinter ihren Erwartungen zurück und es gilt nun, die verbleibenden Spiele noch zu nutzen, um ein solides Ergebnis in der BWOL erzielen zu können. Die nächste Partie findet am 05.03.2017 um 12.30 Uhr auswärts bei den Mädels der FA Göppingen statt.

TSV Birkenau:
Annika Schlechter, Katharina Leinert; Anastasija Klacar (6/4), Lea Schmitt (2), Josi Dingeldein (6/2), Lea Goßmann (1), Lejla Crnisnanin (2), Michelle Schütz (2), Katharina Mink (1), Hannah Staufenberger

(Bericht: Katharina Leinert; Foto: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.