1b-Damen kämpfen vergeblich

Malsch_1b 11.03.17 Lejla

Die ersatzgeschwächten 1b-Damen mussten in der Badenliga beim TSV Malsch eine 18:22-(10:13)-Niederlage einstecken.

Malsch_1b 11.03.17 Michelle

Weil einige 1b-Spielerinnen in der ersten Mannschaft aushelfen mussten, konnte das 1b-Team gerade einmal neun Spielerinnen aufbieten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase zog Malsch langsam davon. Während die Gastgeberinnen immer wieder leichte Tore erzielen konnten, mussten sich die Birkenauerinnen ihre Chancen hart erkämpfen.

Malsch_1b 11.03.17 Nadine

Das 4:9 nach 15 Minuten war somit folgerichtig, eine Auszeit brachte wieder Struktur und angetrieben von der unermüdlich ackernden Nadine Kießler, mit sieben Toren erfolgreichste Torschützin an diesem Tag, gelang nach 20 Minuten der 7:9-Anschluss. Doch Malsch hielt dagegen und nahm eine 13:10-Führung mit in die Pause.

Malsch_1b 11.03.17 Vanessa

Direkt nach Wiederanpfiff gelang den Odenwälerinnen der Treffer zum 11:13. Die Kräfte der Birkenauerinnen ließen nun zusehends nach und Malsch zog entscheidend auf 19:13 davon. Die Gäste bemühten sich vergeblich, noch einmal zu verkürzen. Am Ende setzte sich Malsch verdient mit 22:18 durch.

TSV Birkenau:
Vanessa Falter; Kristina Falter (2/1), Nadine Kießler (7), Lea Schmitt, Lea Goßmann (1), Lejla Crnisanin (2), Michelle Schütz (1), Maike Vondermühl (5/4)

(Bericht: Julius Schäfer; Fotos: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.