Badenliga Quali A2-Jugend

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als zweiter Nachrücker für die Badenliga kehren die A2-Mädels von der baden-weiten Qualifikationsrunde in Jöhlingen zurück und müssen nun hoffen, dass der TV Brühl und die HG Saase den Einzug in die BWOL schaffen.

Nach der deutlichen 7:16 Auftaktniederlage gegen die HSG Walzbachtal, die sich am Ende als Tabellenerster den Festplatz sicherte, folgte eine deutliche Leistungssteigerung gegen die HSG Weinheim/Oberflockenbach. Mit 21:9 konnten die TSV Mädels das Derby für sich entscheiden ehe es im dritten Spiel gegen den bis dahin ungeschlagene TV Bammental schon um die Vergabe der Nachrückplätze ging.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit einer konzentrierten Abwehrleistung und konsequentem Angriffsspiel hatten sich die Odenwälderinnen zur Mitte des ersten Abschnitts eine 8:3 Führung herausgespielt. Auch wenn Bammental eine Schwäche nutze, um noch einmal gefährlich nahe heran zu kommen, hatten die Birkenauerinnen eine Antwort parat und sicherten sich mit einem 16:12 einen der Nachrück-Plätze.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da die mitfavorisierte JSG Goldstadt/Pforzheim nervös in das Turnier gestartet war und beide Auftaktspiele verloren hatten, bestand die Chance sich im letzten Spiel sogar den „ersten Nackrücker“ zu sichern. Während die JSG allerdings immer besser ins Spiel fanden, ging die Konzentration der TSV Mädels etwas verloren und sie unterlagen am Ende mit 5:9. Am Ende entschied das Torverhältnis zu Gunsten der JSG, die sich Platz zwei in der Tabelle sicherte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

TSV Birkenau:

Tor: Dana Pozarycki

Feld: Hanna Baier, Karo Beier, Julia Taubert, Annira Klink, Lynn Gutsche, Jana Grohmann, Sabrina Hördt, Tamara Buckenauer, Lena Müller, Alicia Schütz

Bericht: Dr. Stefan Schmitt; Bilder Bernd Baier-Hölz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.