zurück zur TSV Hauptseite

« | Home | »

A-Mädels bleiben im Rennen um den Einzug in die Jugendbundesliga

2017-05-21-PHOTO-00000027

Die weibliche A-Jugend des TSV Birkenau sichert sich in Neckarsulm im letzten Moment den zweiten Tabellenplatz und bleibt damit im Rennen um den Einzug in die Jugendbundesliga.

IMG_2054

Wie schon in der ersten Qualifikationsrunde mussten die Birkenauer Mädels gleich im ersten Spiel gegen den Turnierfavoriten, diesmal die JSG Neckar-Kocher, antreten. Und … erneut misslang der Start in das Turnier. Bei der 12:26 Niederlage vergaben die Oderwälderinnen immer wieder gute Einwurfmöglichkeiten und vergaben somit die Chance das Spiel offen zu gestalten. Beim 6:13 zur Halbzeit und einer 6-Torfolge der Gastgeber zu Beginn der zweiten Hälfte zum 7:19 war das Spiel bereits entschieden.

IMG_2053
Schnell war klar, dass ein Weiterkommen nur über einen Sieg gegen die TuSies aus Metzingen, die ebenfalls ihr Auftaktspiel gegen Stadeln verloren hatten, führen würde. Den 9:11 Halbzeitrückstand konnten die TSV Mädels in der Anfangsphase des zweiten Speilabschnitts in eine13:12 Führung drehen. Allerdings verpassten es die TSV’lerinnen beim Stand von 17:16 den Sack zu zumachen und Metzingen ging zwei Minuten vor Ende mit erneut mit 18:19 in Führung. Die Birkenauerinnen behielten in der Schlussphase die Nerven, glichen zum 19:19 aus und vereitelten die letzten Einwurfmöglichkeiten der TusSies.

IMG_2050

Die Situation vor dem letzten Spiel gegen die MTV Stadeln war eindeutig: da das Torverhältnis gegen die TSV Mädels sprach, musste etwas Zählbares her. Da Unentschieden nur kommen, wenn man sie nicht braucht, galt nur ein Sieg. Das spürte nicht nur das Trainergespann, sondern auch die mitgereisten Eltern. Kämpferisch und homogen präsentierte sich die Abwehr, kompromisslos der Angriff. Über 4:1, 5:4 und 9:6 zwangen die Birkenauerinnen beim Stand von 11:7 Stadeln ihre Auszeit zu nehmen. Halbzeitstand: 12:8. Mit 6 Toren in Folge gelang es den TSV Mädels, eine Aufholattacke im Keim zu ersticken und gingen selbst mit 18:8 in Führung. Zwar verkürzte Stadeln zum Ende auf 5 Tore zum 24:19 Endstand, konnten aber den zweiten Platz der Birkenauerinnen nicht mehr gefährden.

Jetzt geht es am 27/28.05.2017 zum Doppelspieltag nach Nellingen und alle waren sich einig: Das haben sich die Mädels verdient!

TSV Birkenau

Tor: Annika Schlechter, Hanna Stilgenbauer
Feld: Hanna Jaap, Vanessa Fleischmann, Angelina (!) Schreyer, Michelle Schütz, Marie Harbarth, Svenja Vondermühl, Ina Scheffler, Julia Tauber, Selina Müller, Lea Schmitt, Hannah Lampert, Sophia Niesel, Maren Büker.

(Bericht: Dr. Stefan Schmitt; Fotos: Corinna Stilgenbauer)

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Von Frank Buckenauer | 22.Mai 2017

Kommentare

  • 3. Liga #wirsinddabei

  • Aktuelle Themen

    . . .
  • Schnellauswahl

  • Terminkalender

    August 2017
    M D M D F S S
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031EC
  • Nächste Termine

  • Weitere TSV-Blogs

  • TSV-Login