Deutliche Heimniederlage für Birkenau2 gegen Saase

Eine klare Angelegenheit war das Badenliga-Derby zwischen den Damen des TSV Birkenau und der HG Saase, das die junge Mannschaft von Birkenau in eigener Halle deutlich mit 22:43 (5:22) verlor.

Die Gastgeberinnen hatten der kompromisslosen HG-Abwehr in der ersten Halbzeit wenig entgegenzusetzen. Wenn die Birkenauerinnen doch einmal durchbrachen, war es die glänzend aufgelegte Laura Essmann im Saasemer Tor, die ihr Können ein ums andere Mal unter Beweis stellte. Die Gäste wiederum bestraften fast jeden Ballverlust der Birkenauer Damen mit schnellen Gegenangriffen und erspielten sich so bis zur Pause eine komfortable 12-Tore-Führung.

Trotz des hohen Rückstandes rappelten sich die Birkenauerinnen in der zweiten Halbzeit auf und gestalteten die Partie bis zur 47. Minute (13:31) auch in der Torausbeute ausgeglichen. In den Schlussminuten zogen die Damen der HG Saase das Tempo noch einmal an, bauten den Abstand aus. Die Gäste von der Bergstraße feierten einen ungefährdeten Sieg und wurden ihrer Rolle als eines der Top-Teams der Badenliga gerecht.

HG Saase: Laura Essmann, Christin Weiß, Katharina Haas, Lena Grimm (3), Michaela Grunert (1), Janine Rüffer (4), Jessica Ganshorn (2), Antonia Grössl (9), Ina Kühner (5), Saskia Fabig (4/2), Maureen Merkel (12), Anna Guilien (3)

TSV Birkenau: Vanessa Falter und Hanna Stilgenbauer (Tor), Annira Klink (1), Anna Sattler (5); Linda Schäfer (6/1), Lejla Crnisanin, Marie Harbarth (3), Hannah Staufenberger (3), Michelle Schütz, Shirley Schreyer (2), Sophia Niesel (2), Ophelia Schall, Lea Schmitt

(Bericht: Peter Schütz, Fotos: Armin Etzel)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.