Das erste Spiel der Saison konnte die dritte Mannschaft des TSV Birkenau gegen LSV Ladenburg 18:17 für sich entscheiden.

Das ganze Spiel war durchweg auf Augenhöhe und von Kampfgeist auf beiden Seiten geprägt. So konnte sich keine der Mannschaften während des gesamten Spieles deutlich absetzten.

Dementsprechen gestaltete sich auch die Anfangsphase ehe sich erst in der 11. Minute die Gäste einen drei Tore Vorsprung erarbeiten konnten.  Doch damit wollten sich die Odenwälderinnen nicht abfinden und kämpften sich auf ein 6:6 heran. Zwar stand die Abwehr überwiegend gut, doch durch zu viele Ballverluste im Angriff konnten die Ladenburgerinnen ihre Schnelligkeit nutzen und so einfache Tore schießen. Nach einem Führungswechsel zum 9:8 konnten die Gäste noch zu einem 9:9 Halbzeitstand ausgleichen.

Den besseren Start in die 2. Hälfte gelang den Gastegeberinnen, da sie schnell eine 2 Tore Führung erarbeiten konnten. Allerdings schlichen sich wieder viele technische Fehler bei den Birkenauerinnen ein, die die Gäste nutzten um einfache Tempogegenstoßtore zu erzielen.  Auch eine 2 Minuten Strafe der Gäste konnte nicht genutzt werden um sich abzusetzten. Doch trotz der Fehler war der Kampfgeist der Gastgeber ungebrochen, so konnte 9 Sekunden vor dem Schlusspfiff der Birkenauer Neuzugang, Tamara Drost, das entscheidende Tor zum 18:17 erzielen. Auch ein direkter freiwurf der Gäste führt am Ende nicht zu einem Punktgewinn.

TSV Birkenau: Stephie List im Tor, Anne Hohl, Anne Laßlopp, Katharina Knapp, Jenny Veloso da Silva, Michelle Bürner(1), Tamara Drost (3), Marlen Osada, Jana Bechtold(3), Lisa Schneiderheinze, Sabrina Merkel(10/7)

LSV Ladenburg: Nadja Fried, Kristin Grunz, Nastassja Roth(3), Anne Zeißner(2/1), Anja Giese(8/1), Alicia Schork(1), Melina Karamitsos(1), Antonia Jagnjic, Nadja Mens(2)

(Bericht: Stephie List, Bilde: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.