In der BWOL-Partie gelang den Birkenauer A1-Handballerinnen bei der HG Saase der 29:23 (15:11)-Erfolg.

In einer spannenden Begegnung gaben die Birkenauer Gäste ab dem 4:3 die eigene Führung nicht mehr ab, dennoch musste bis in die Schlussphase hinein hart um die beiden Auswärtspunkte gekämpft werden.

Die Birkenauer Gäste erwischten den besseren Start und bauten ab dem  4:3 die Führung überzeugend aus. Die Abwehr arbeitete konzentriert, auch im Angriff gelangen gute Kombinationen. Mit der 15:11-Führung ging es in die Kabinen. Eng umkämpft gestaltete sich dann der 2. Durchgang. Die Gastgeberinnen ließen nicht locker und nutzten konsequent die sich bietenden Chancen. Beim 23:22 in der 52. Minute war der Spielausgang völlig offen. Das Birkenauer Trainerteam Schmitt/Hoffmann reagierte und nahm durch eine Auszeit die entstandende Hektik aus dem Spiel. Die TSV-Mädels konnten in den verbleibenden acht Spielminuten wieder das spielerische Kommando übernehmen, die Abwehr war wieder hellwach und im Angriff gelangen Ina Scheffler, Angelina Schreyer, Sophia Niesel und Maren Büker die Treffer zum 29:23-Endstand.

HG Saase: Annalena Meyer, Florine Sender (3), Lara Kalenka (1), Lena Grimm (10), Maria Sender (4/4), Antonia Wagner, Chantal Ende (1), Hannah Rinke, Selina Haller, Lenja Müller, Sarah Riedel (2), Lena Eigendorf, Johanna Meyer, Ronja Habermaier (2)

TSV Birkenau; Dana Pozarycki, Hanna Stilgenbauer (beide Tor); Sophia Niesel (5),Annira Klink, Marie Harbarth, Ina Scheffler (11/4), Selina Müller (5), Ophelia Schall, Angelina Schreyer (5), Maren Büker (2), Lea Schmitt (1)

(Bericht: Svenja Klink)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.