Weibliche E-Jugend unterliegt knapp

Die weibliche E-Jugend unterliegt in einem spannenden und guten Spiel der TSG Ketsch knapp mit 13:14 (5:9) Toren.
Beide Mannschaften begannen im Spiel 3:3 sehr konzentriert, erledigten gute Abwehrarbeit und liesen nur wenige Torchancen zu. So entwickelte sich bis zur Mitte der 1.Halbzeit beim Stand von 4:4 ein knappes Spiel.

Nachdem auf Birkenauer Seite begonnen wurde, Spielerinnen verstärkt zu wechseln – es sollten alle 14 Spielerinnen möglichst gleiche Spielanteile bekommen –  kam es zu einem kleinen Bruch. Es dauerte etwas  zu lange mit der richtigen Zuordnung. Dies nutzte die beste Spielerin der TSG Ketsch mit 3 Toren in Folge aus und brachte damit ihr Team mit 5:9 in Front. Mit diesem Stand wurden auch die Seiten gewechselt.


In der Halbzeitpause wurden die TSV-Mädels besonders auf die wichtige Abwehrarbeit hingewiesen. Kämpfen und gegenseitiges Aushelfen war angesagt. Das klappte dann auch recht gut. Über die Spielstände 8:10 und 11:12 in der 30. Minute kämpften sich die TSV-Mädels heran. Doch auch Ketsch lies nicht locker, konnte stets wieder ein Tor vorlegen. Die Birkenauerinnen verkürzten zwar immer wieder auf 1 Tor, doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. So musste man sich am Ende knapp mit 13:14 geschlagen geben. Schön war die Tatsache, dass sich auf Birkenauer Seite 8 Spielerinnen  in die Torschützenliste eintragen konnten.

TSV Birkenau: Sara Pahke, Jule Schulz, Mara Buhrke, Marleen Cetin,Janika März, Celina Mucha,  Malia Kunze, Lorena Hassel, Helene Tesarz, Linn Schmitt, Lia Basler, Giulia Schulz, Charlotte Häusler, Lena Bylitza

(Bericht: Norbert Falter, Bilder: Stefan Schmitt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.