Damen 2 verlieren wichtiges Spiel gegen TSV Rot mit 32:27

Am Sonntagabend den 10.12.17 begann um 18:00 Uhr das letzte Spiel des Jahres für die 1B-Damen des TSV Birkenaus. Der Gegner und die Heimmannschaft waren die Damen des TSV Rots.

Von Anfang an stand fest, dass es eine spannende Partie werden würde, da es darum ging, wer auf dem letzten Platz der Tabelle überwintern muss. Somit reisten die Mädels des TSVs sogar mit einem 15-Mann-Kader an, um für alles gewappnet zu sein und situationsbedingt auf die Gegner reagieren zu können.

Wie bereits zu erwarten gestaltete sich das Spiel zu Beginn ausgeglichen. Doch es war bereits zu erkennen, dass dem Team TSV Birkenaus heute nicht alles so reibungslos von der Hand gehen wird. Das war an Absprachefehlern und vor allem an vielen technischen Fehlern zu erkennen. Zudem kam, dass fast jeder dieser Fehler von den Damen des TSV Rots ausgenutzt wurde und in ein Tor umwandelt werden konnte. Und so gerieten die Birkenauer Mädels innerhalb von zwei Minuten in einen Drei-Tore-Rückstand (12:9). Man versuchte sich jedoch wieder zu fangen und vor allem die Abwehr gewann an Stärke. Doch die Fehler konnten leider nicht abgestellt werden und so reichte es nur zu einem Halbzeitstand von13:11.
Die zweite Halbzeit starteten die Birkenauerinnen mit neuer Kraft und Energie. Der Angriff gewann an Tempo und es konnten schnelle und einfache Tore erzielt werden. Somit konnte man bereits in der 36 Minute zu einem Spielstand von 16:16 ausgleichen. Das war vor allem durch die starken Leistungen von Hanna Stilgenbauer im Tor möglich. Leider hielt diese Phase nicht lange an und die alt bekannten Fehler schlichen sich wieder ein. So kam es in der 45 Minute schließlich zu einem Spielstand von 24:18. Doch der TSV Birkenau gab noch nicht auf und durch Kampfgeist und Einsatz in einer sehr offensiven Abwehr konnte man in der 58 Minute nochmal auf einen Drei-Tore-Rückstand verkürzen. Für den Ausgleich rechte es jedoch nicht mehr und so endete das Spiel mit 32:27 Toren.

(Bericht Hanni Jaap)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.