D-Jugend Handballerinnen melden sich eindrucksvoll aus der Winterpause zurück

Der TSV gewinnt auch das erste Spiel im neuen Jahr mit 23:17 gegen SG Edingen-Friedrichsfeld.

Obwohl die Winterferien in Hessen diese Woche noch andauerten, war bei den Mädels des TSV von Winterschlaf keine Spur zu erkennen. Hellwach gingen sie in dieses Spiel und setzten gleich zu Anfang ein Ausrufezeichen, indem sie mit 3:0 durch Anni Schreckenberger, Sarah Bussek und Kristin Epple in Führung gingen.

Ehe die SG zu ihrem ersten Tor kam, hatte die Uhr bereits 6 Minuten runtergezählt. Ab diesem Zeitpunkt spielten sie zwar auf Augenhöhe mit, konnten den Abstand aber nicht verringern. Der TSV hielt seinen Gegner immer wieder auf Abstand.

Nach einer Auszeit durch das Trainergespann in der 16. Minute konnte der Vorsprung sogar noch auf 6 Tore ausgebaut werden, sodass es mit einem komfortablen 14:8 in die Pause ging.

Mit neuer einer offensiveren Ausrichtung ging der TSV in die 2. Halbzeit. Dies funktionierte zunächst sehr gut. Vor allem Lisa Schilling hatte jetzt einen guten Lauf, indem sie 3 Tore in Folge für den TSV schoss. Aber auch Lara Zaplatilek, Mariella Schütz, Lilli Schmitt und Jule Jäger konnten sich in der 2. Halbzeit in die Torschützenliste eintragen, was das gute Zusammenspiel und die tolle Manschaftsleistung unterstrich.

Nur kurz aber wirklich nur kurz zuckten die Fans des TSV zusammen, als die SG in der 28. Minute ihrerseits eine Auszeit nahm und nochmal alles mobilisierte. Das Spiel wurde hektischer. Mehrere Ballverluste des TSV bescherten der SG 3 Tore in Folge.

Zeit für das Trainerteam Leonhard/Becker die letzte Auszeit zu nehmen. Dies zeigte Wirkung und brachte wieder Stabilität in die letzten Minuten des Spiels, sodass die TSV-Mädels auch im neuen Jahr ihre Tabellenführung weiter ausbauen konnten.

TSV Birkenau:

Annika Künstle (Tor), Stella Nufer (Tor), Lisa Schilling (4), Lara Zaplatilek (1), Mona Zaplatilek, Anni Schreckenberger (3), Angela Strambach, Emma Beckmann, Mariella Schütz (1), Lilli Schmitt (1), Jule Jäger (1), Kristin Epple (9/1), Sarah Bussek (3/1)

Bericht: Kay Nufer Bilder: Christian Zaplatilek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.