wD-Jugend verliert beim JSG St. Leon/Reilingen mit 14:20 (9:13)

Im Auswärtsspiel beim JSG St. Leon/Reilingen setzte es für die D-Mädels vom TSV Birkenau die erste Niederlage in der laufenden Saison.

Dabei sah es zunächst nach einem Auswärtssieg für die Mannschaft vom TSV aus. Nach einer  schwachen Anfangsphase (1:4) legten sich die Spielerinnen mächtig in Zeug und zogen auf 6:4 davon. Das Trainergespann vom St. Leon/Reilingen nahm daraufhin eine Auszeit. Der Gastgeber verstand es nun besser die Lücken in der Birkenauer Abwehr zu nutzen und erspielte sich bis zur Halbzeit einen 4-Tore-Vorsprung (9:13).

Nach dem Seitenwechsel stellten Jule Hartmann und Kim Brettschneider von der JSG  mit ihren Toren die Weichen für die erste Niederlage des Tabellenführers aus Birkenau. Überhastete Abschlüsse und zu zaghaftes Abwehrverhalten auf seitens des TSV Birkenau spielten dem Gastgeber dabei in die Karten. Bis zur 33. Spielminute zog die Heimmannschaft auf acht Tore davon. Diesen Vorsprung lies sich die JSG auch nicht mehr nehmen. Die Tore von Kristin Epple, in der Schlussphase des Spiels, stellten lediglich eine Kosmetikkorrektur dar.

Bereits am nächsten Wochenende hat das Team von Claudia Leonhard und Frank Becker die Chance vor heimischer Kulisse zu zeigen, dass sie es besser können. Dazu gehört jedoch eine deutliche Leistungssteigerung. Bei noch vier ausstehenden Spielen wäre ein Heimsieg gegen die JSG St. Leon/Reilingen fast schon eine Vorentscheidung um die Meisterschaft.

TSV Birkenau: Carolin Brehm, Annika Künstle (beide im Tor), Lisa Schilling, Lara Zaplatilek, Mona Zaplatilek, Angela Strambach, Emma Beckmann, Mariella Schütz (2), Lilli Schmitt, Jule Jäger, Kristin Epple (9), Sarah Bussek (3/0)

(Bericht: Peter Bussek, Bilder: Christian Zaplatilek)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.