Die 2. Damenmannschaft des TSV Birkenau gewinnt mit 35:34 bei der HG Saase

und sichert sich somit zwei wichtige Punkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Unterstützt von Ronja Schwab und Danijela Rajic kamen die Birkenauer deutlich besser ins Spiel als die Gastgeber und hatten beim 11:6 in der 12ten Minute bereits einen 5 Tore Vorsprung erspielt. Dies war nicht zuletzt der Verdienst einer konzentrierten Abwehrleistung mit einer gut aufgelegten Hanna Stilgenbauer im Tor.  Angetrieben von Schwab, Schütz und Rajic erspielten sich die TSV Mädels immer wieder Torchancen, die konsequent genutzt wurden.  Zwar konnte die HG Saase zwischenzeitlich auf 15:13 verkürzen, doch mit vier Rajic-Toren in Folge war beim 19:14 der alte Abstand wieder hergestellt, ehe Saase kurz vor Halbzeit auf 19:15 verkürzte.

Leider konnten die Birkenauerinnen mit Beginn der zweiten Hälfte nicht an die Leistung im ersten Abschnitt anknüpfen und der Gastgeber glich bereits in der 37. Minute zum 21:21 aus. Nach dem 24:24 durch Linda Schäfer folgte eine 3-Tore-Serie durch die HG Saase zum 24:27 Rückstand, der sogar auf 27:31 in der 53. Minute anwuchs. Spielertrainerin Linda Schäfer fand in der fälligen Auszeit wohl die richtigen Worte. In einem tollen Endspurt glich Anna Sattler 1,5 Minuten vor Ende zum 34:34 aus und sie war es auch, die nur eine Minute später zum 35:34 Siegtreffer einnetzte.

TSV Birkenau:  Vanessa Falter, Hanna Stilgenbauer (beide Tor);  Annira Klink, Anna Sattler (2), Sophia Niesel (1), Linda Schäfer (3), Marie Harbarth (1), Emely Kleinert, Michelle Schütz (5), Danijela Rajic (15), Selina Müller (1), Ronja Schwab (6), Maren Büker (1), Lea Schmitt

(Bericht: Dr. Stefan Schmitt, Bild: Thomas Schreyer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.