E-Jugend erneut erfolgreich

Die weiblichen E-Mädels des TSV Birkenau gewannen am Sonntagmorgenmit 12:6 (Halbzeit 6:1) gegen den JSG St. Leon/Reilingen.

Zu Beginn der Partie verlief es sehr schleppend. Erst nach acht Spielminuten kam es zur 1:0 Führung durch Lena. Ab diesem Zeitpunkt schien es als wären alle erwacht und so fielen endlich ein paar Tore. Allerdings haben sich die Mädels im Angriff sehr schwer getan, haben oftmals vergeblich nach Lücken gesucht oder einfach den Ball in die Hände der Gegner gespielt. In der Abwehr hingegen sah es ganz anders aus. Alle waren aktiv und an ihrem Gegenspieler orientiert, wodurch es zum Beispiel Sara, Jule und Celina super gelang den Baull rauszuprellen. Und wenn dann doch mal eine der Gegnerinnen zum Tor durchkam hatte diese kaum eine Chance, da Helene fast keinen Ball ins Tor gelassen hat.

In der zweiten Halbzeit ging es gleich los, denn die Gegnerinnenwollten sich nichts gefallen lassen und so stand es nach circa vier Spielminuten 7:3. Doch die Birkenauerinnen wollten sich ihren erspielten Vorsprung nicht nehmen lassen und legten sich richtig ins Zeug. In der Abwehrsorgte oftmals Mara für das Erkämpfen der Bälle und im Angriff wurde das dann durch schöne Zusammenspiele von zum Beispiel Janni und Jule fortgeführt.

So konnten die Birkenauerinnen auch diesmal erfreut mit einem Sieg nach Hause fahren, doch da Schönste war (zumindest für die Trainer) dass sich fast alle in die Torschützenliste eintragen konnten.

TSV Birkenau: Helene Tesarz und Giulia Schulz im Tor; Lia Bahsler, Janika März, Mara Buhrke, Sara Pahlke, Jule Schulz, Malia Kunze, Lena Bylitza, Celina Mucha, Lin Schmitt

(Bericht: Paula Müller, Bilder Stefan Schmitt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.