Die 1C Damen finden zu alter Stärke zurück und gewinnen gegen TV Schriesheim2 mit 12: 11

Nach einem spielfreien Wochenende trat die dritte Damenmannschaft am Sonntag Morgen in der heimischen Halle gegen die zweite Mannschaft des TV Schriesheim an. Wegen Verletzungen und krankheitsbedingten Ausfällen konnte man das Spiel mit gerade mal drei Auswechselspielern antreten.

Auf Grund der wenigen Auswechselspieler war es besonders wichtig wieder zu der alten Stärk, eine aufopferungsvolle Abwehrarbeit, zurück zu finden. „Jedes Tor, das wir hinten nicht bekommen, müssen wir vorne nicht schießen“ so Thomas Brehm vor der Partie.


So war früh zu sehen, dass es kein torreiches Spiel werden wird. Zwar musste gleich im ersten Angriff der Gegner ein Gegentreffer hingenommen werden, jedoch machten die Odenwälderinnen es den Gästen in den folgenden Angriffen nicht mehr so leicht. So konnten die Schriesheimerinnen erst in der 11. Minute ihr zweites Tor erzielen. Durch eigene Fehler im Angriff konnten die Gäste einfache Tempogegenstoßtore erzielen und sich absetzen. In der 19. Minute bei einem Spielstand von 2:6 nahmen die Gäste ihre Auszeit, diese fruchtete jedoch mehr auf Birkenauer Seite, da in den nächsten Minuten der Rückstand auf ein Tor verringert werden konnte. Bei einem Spielstand von 7:8 wurden die Seiten gewechselt.


Das in der Kabine Vorgenommene konnten die Gastgeberinnen nicht sofort umsetzen, so gelang den Schriesheimerinnen in der 2. Halbzeit ihren Vorsprung weiter auszubauen. Selbst eine 2 Minuten Strafe auf der Seite der Gäste konnte man nicht für sich nutzen um den Abstand zu verringern. Auch wenn die Gastgeberinnen bis zu diesem Zeitpunkt einem ständigen Rückstand hinter liefen gaben sie nicht auf. Bei einem Spielstand von 7:10 wachten die Birkenauerinnen auf und starteten die Aufholjagd.

Durch eine gut aufgelegte Verena List war es für die Gäste schwierig Lücken in der Birkenauer Abwehr zu finden und es konnte zum 10:10 ausgeglichen werden. Den Gästen gelang es nur noch ein Tor in der 48. Minute zu schießen, ehe sie auf eine kämpferische Birkenauer Abwehr trafen. 9 Minuten vor dem Schlusspfiff konnte erneut zum 11:11 ausgeglichen werden. Allerdings schaffte es keine Mannschaften das Spiel in der Schlussphase an sich zu reißen. Neben den eigenen Fehlern kam nun auch noch Pech im Angriff der Birkenauerinnen hinzu. Erst in der letzten Minute konnte Neuzugang Anna Killian, die mit 4 Toren einen großen Beitrag zum Sieg beigesteuert hatte, den Siegtreffer erzielen.

TSV Birkenau: Stephie List im Tor, Alexandra Kornecki(1), Tamara Drost(2), Sophie Platzer, Anna Kilian(4), Jula Grünewald, Kristina Schütz(1),Verena List, Lisa Schneiderheinze, Sabrina Mülbert (4/1)

TV Schriesheim: Lena Pfisterer, Carolin Modesto, Lisa Cardano(2/1), Meta Anika Vinar, Tina Berninger(2/1), Verena Firnschild, Ilayda Güngor(1), Vanessa Baumann(1), Melissa Baur(3), Anja Hellbauer, Melanie Weiss, Maren Wanner(2), Inga Schellhammer, Liv Alicia Haring

(Bericht: Stephie List, Bilder: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.