Doppelerfolg der wC1 in Rot/Malsch und gegen Wiesloch

Zwei Spiele – zwei Siege in kurzer Folge – ein insgesamt sehr erfolgreiches Wochenende für die weiblich C-Jugend.

Am Sonntag Nachmittag trat die Mannschaft in Rot/Malsch an. Von Anfang an war der Klassenunterschied deutlich spürbar – die Birkenauerinnen ließen keinen Zweifel aufkommen, wer die Punkte mitnehmen würde. Allein Mara Müller konnte gegen die starken Birkenauerinnen Akzente setzen und war mit ihren 12 Treffern auch die erfolgreichste Schützin der Begegnung. Am deutlichen 30:22 Sieg der TSV Mädels konnte auch sie nichts ändern.

TSV Birkenau:

Philine Schütz, Jelena Popovic 1/1; Paula Mader 1; Ribana März; Nele Heckmann 4; Marlene Bock 3; Hanna Sauer; Linda Martin 1; Lisa Zehrbach; Lena Heckhoff 1; Anna Knapp 3; Sophie Pfenning 4/2;  Julia Böhler 11/5; Marlene Weber

Am Montag Abend trat die Piffkowski/Schreyer-Truppe dann zu Hause gegen Wiesloch zu einem Nachholspiel an. Auch hier gelang es den Birkenauer Mädels von Anfang an, die unermüdlich kämpfenden Wieslocherinnen nicht ins Spiel kommen zu lassen und permanent Druck auf das gegnerische Tor zu machen. Entsprechend schnell baute sich auch ein deutlicher Vorsprung auf – so stand es nach zehn Minuten bereits 8:3 für die Birkenauerinnen. Eine stark spielende Anna Knapp konnte den mehr als deutlichen 15:5 Halbzeitstand markieren – die Partie war zu diesem Zeitpunkt bereits gelaufen. In der zweiten Halbzeit war es vor allem Julia Böhler, die die Akzente setze. Immer wieder geschickt von ihren Nebenleuten geschickt angespielt, durchbrach sie die Wieslocher Abwehr nahezu nach Belieben und erzielte vier ihrer insgesamt neun Tore. Der Endstand von 26:13 war dann nur noch Formsache. Bemerkenswert war die positive Einstellung der Wieslocherinnen, die trotz der drückenden Überlegenheit des TSV bis zum Schluss ihre Chancen suchten und sich nie aufgaben. Respekt!

Philine Schütz; Paula Mader 2; Ribana März 1; Nele Heckmann 4; Marlene Bock; Hanna Sauer; Linda Martin; Ronja Slomski 1/1; Lisa Zehrbach; Lena Heckhoff 3; Anna Knapp 4; Sophie Pfenning 1; Julia Böhler 9/1;
Marlene Weber 1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.