Zwei Lenas auf einen Streich für den TSV


Mit Lena Grimm (links) und Lena Heinze (rechts) können sich die Verantwortlichen des TSV Birkenau über zwei Neuzugänge für die erste Damen-Mannschaft freuen.

Lena Heinze (Jahrgang 97) kommt aus dem Hessischen von der FSG Dieburg/Groß-Zimmern, für die sie seit 2014 in der Landes- bzw. Oberliga auf Torejagd gegangen ist. In der abgelaufenen Saison hatte sie mit durchschnittlich 5 Treffern pro Spiel maßgeblichen Anteil daran, dass der Klassenerhalt in der Landesliga geschafft wurde. Aktuell schreibt die Reichelsheimerin ihre Bachelorarbeit an der Sporthochschule in Köln und wird danach in Heidelberg ein Physiotherapie Studium beginnen. Das bevorstehende Studium in Heidelberg sowie die Herausforderung 3. Liga waren mit ausschlaggebend für den Wechsel zum TSV. In ihrer Freizeit unternimmt die 1,80 m große Halblinke gerne etwas mit ihren Freunden und geht im Winter gerne auf die Piste zum Ski bzw. Snowboard fahren.

Lena Grimm (Jahrgang 1999) spielte in der letzten Saison für die HG Saase bei den Damen in der Badenliga sowie in der A-Jugend BWOL. Lena hat das Handball spielen beim SSV Vogelstang gelernt, ist vor zwei Jahren nach Saase gewechselt und fühlt sich auf allen Rückraumpositionen wohl. Schon immer war es ihr Traum, irgendwann einmal in der 3. Liga zu spielen und mit dem Wechsel zum TSV soll sich dieser nun auch erfüllen. Abseits des Handballfeldes geht die 18-jährige Abiturientin gerne schwimmen und verbringt Zeit mit ihren Freunden.

Ein herzliches Willkommen an unsere beiden neuen Lenas!

(Bild: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.