Weibliche Abteilung feiert 50- jähriges Jubiläum und auch Prominente gratulieren

Wenn eine ehemalige Biathlon Weltmeisterin und ein ehemaliger Box Weltmeister einer Handball- Damenabteilung zum Jubiläum gratulieren, muss ein besonderer Anlass vorliegen.
Die Begründung lag in der Veranstaltung „Tour der Hoffnung“ die am Samstag den 11. August im erstmalig dafür wieder geöffneten Birkenauer Schlosspark Station machte.
Knapp 190 zum großen Teil prominente Sportler aus verschiedenen Sportarten sammeln seit 35 Jahren mit dieser Fahrradtour Gelder zu Gunsten krebs- und leukämiekranker Kinder ein.  Der TSV Birkenau nahm dies zum Anlass, sein 50- jähriges Damenhandball Jubiläum mit dieser für Birkenau einmaligen Veranstaltung zu kombinieren.
Am Vorabend Freitag, den 10. August trug die 1. Mannschaft des TSV ein Benefizspiel gegen die Bundesliga Mannschaft der HSG Bensheim/ Auerbach aus. Davor fand ein Freundschaftsspiel der weiblichen A- Jugend ebenfalls gegen Bensheim / Auerbach statt.

 


An diesem Abend wurde auch die Gründungsmannschaft von 1968, samt ihrem Trainer Friedel Stefan vorgestellt und geehrt. Die derzeitigen Verantwortlichen wollten sich aber auch besonders bei all denjenigen bedanken, die diese weibliche Abteilung zu dem gemacht haben was sie heute ist,- eine bekannte Größe im weiblichen Jugend- und Damenhandball in der Region.Dies würdigten auch Bürgermeister Helmut Morr und Ehrenpräsident Peter Denger in Ihren Ansprachen.

Eine nicht alltägliche Überraschung gab es dann während des Spiels der Damenmannschaften. In der 20. Minute wurde das Spiel unterbrochen und keine geringeren als Henry Maske und Petra Behle sowie den sportlichen Leitern der Tour der Hoffnung liefen mit Kindern des Integrationsvereins „Wir dabei“ in die Sporthalle ein.


Mit der vom Light of Hope Chor live gesungenen Einlaufmusik von Henry Maske „Conquest of Paradise“ würden die Gratulanten begrüsst , die sich dann auch für die Unterstützung bedankten und zu einigen Bildern und Späßen zu Verfügung standen.


Unter dem Applaus der 300 Zuschauer wurde das Spiel danach fortgesetzt und endete mit einem erwartungsgemäßen deutlichen Sieg des Erstligisten.
In der Halbzeitpause wurden die beiden aktiven Spielerinnen Ronja Schwab und Anna Sattler verabschiedet, die beide lange Jahre das Trikot der 1. Mannschaft trugen und sich nun verändern.
Eine Tombola mit attraktiven Preisen und ein „Damengerechtes“ Essensangebot rundeten einen Abend ab, zu dem sich auch einige Ehemalige Handballerinnen getroffen hatten und zum Teil eine weite Anreise in Kauf genommen hatten.
Die 1b Männermannschaft hatte die Bewirtung übernommen, wofür sich die Organisatoren um Udo Laßlop, Bernd Geiß und Rainer Heckmann nochmals herzlich bedanken.
Diese zeigten sich anhand des gelungenen Abends auch zufrieden, auch wenn man sich etwas mehr Zuspruch von den eigenen Mannschaften des Vereins erhofft hatte.

Am Samstag wurde dann vor 500 Besuchern die Spende in Höhe von € 750,00 im Schloßpark den Organisatoren und den anwesenden 190 prominenten Tour Teilnehmern überreicht. Der TSV Birkenau hat damit zu einer positiven Außendarstellung der Abteilung beitragen können, die weit über Birkenau hinaus registriert wurde.

Ein besonderer Dank gilt auch unserem Fotografen Armin Etzel,
der dieses Event mit vielen tollen Bildern festgehalten hat

Bericht: Udo Laßlop, Foto: Armin Etzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.