weibl. A-Jugend mit deftiger Schlappe

Ersatzgeschwächt ohne Hanni und Angie waren wir heute nicht schlagkräftig genug, um hier dagegen zu halten. Nellingen war uns von Anfang an in allen Bereichen überlegen, mit einem Top Rückraum ausgestattet, mit schnellen Außenspielerinnen im Konter bärenstark, durften wir heute kräftig Lehrgeld bezahlen.

Sehr schnell lagen wir 2-2, 2-5, 7-12 zur Halbzeit schon mit 11-19 in Rückstand, aber von Aufgeben war keine Rede. Jede Spielerin hat trotzdem versucht, ihr Bestes zu geben. Aber wir mussten neidlos anerkennen, dass Nellingen hier einfach saustark aufgetreten ist. Das Endergebnis von 25-44 ist bitter, wirft uns aber nicht um.

Das Einzige, was meine Mädels aus diesem Spiel mitnehmen müssen, ist, immer so auftreten, als würden wir gegen Ketsch spielen. Nur so haben wir in dieser Klasse eine Chance Punkte zu holen. Ich weiß, normalerweise können die Mädels das auch, aber wir hatten einfach einen richtig rabenschwarzen Tag und das muss man den Mädels einfach auch mal zugestehen.

Denn immerhin spielen alle mit einer Doppelbelastung auch noch bei Damen 2 und man schafft das einfach nicht immer Vollgas zu geben.

Also Mädels kein Vorwurf an Euch, so was steckt man einfach weg!

Wenn man !!!!!!!!!!

Richtig ???????????

eine Mannschaft ist !!!!!!!!!!!!!

Euer Coach

IHR SEID DIE BESTEN

(Bericht: Emil Hofmann, Bilder: Bernd Baier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.