Weibliche D2-Jugend verliert das zweite Saisonspiel gegen den SV Waldhof mit 9:23 (1:9).

Fünf Wochen nach ihrem ersten Rundenspiel trafen die Birkenauer Mädels auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Waldhof.

Nach zwei Minuten Spielzeit erzielte der TSV durch Charlotte das erste Tor und ging das erste und auch leider das einzige Mal in dieser Partie in Führung. Langsam wurde klar, dass die körperliche Unterlegenheit der Mädels es schwer machen würde, den Gästen über 40 Minuten Paroli zu bieten. Schnell schlichen sich Unsicherheiten in das Birkenauer Spiel ein, so dass im Angriff mehrfach Bälle in die Hände des Gegners gespielt wurden. Waldhof zögerte nicht lange und konnte durch die Nachlässigkeiten des TSVs innerhalb kürzester Zeit mit 1:5 in Führung gehen. Im Angriff trauten sich die Mädels zu wenig zu und spielten den Ball von rechts nach links ohne wirklich in die Bewegung zu kommen. Wenn es doch gelang eine Torchance heraus zu spielen, scheiteten die D-Mädels an der Torhüterin aus Waldhof. In der Abwehr vergaß die junge Truppe sich gegenseitig zu helfen und es kam zu einfachen Torabschlüsse seitens der Gäste. Dadurch konnte der SV Waldhof seinen Vorsprung bis zur Halbzeit auf 8 Tore ausbauen. Mit dem Stand von 1:9 ging es in die Kabine.
In der Kabine einigte man sich darauf, in der zweiten Halbzeit unnötige Ballverluste in Form von Pässen zu den Gegnern abzustellen und nochmals von Null zu beginnen. Dies gelang den Mädels zu Beginn auch ganz gut. Sie halfen in der Abwehr zusammen und vorne im Angriff kam mehr Bewegung ins Spiel. Alle Spielerinnen auf dem Feld trauten sich etwas zu und suchten aktiv den Weg zum Tor. Trotz aller Bemühungen wurde die Tordifferenz nicht weniger. Die TSV Torhüterinnen Carolin und Helene gaben ihr Bestes und hatten beide tolle Paraden. Doch der SV Waldhof zeigte Cleverness im Abschluss und warf in nicht erreichbare Höhe für den Torwart. Gegen Ende des Spiels wurden die Mädels nochmal mutiger. Mit schönen Passkombinationen und einem tollen Laufspiel setzten sie sich durch und belohnten ihre Aktionen mit einem Tor.
Im Großen und Ganzen hat sich die junge Truppe des TSV gut geschlagen und zeigte in der zweiten Halbzeit ihr Können. Mit dieser Leistung werden sich die Mädels sicher den ein oder anderen Punkt erspielen und tolle Siege feiern können.
TSV Birkenau: Carolin Brehm, Helene Tesarz (im Tor); Jule Schulz (1), Mara Buhrke, Lina Clemens, Celina Mucha (3), Malia Kunze, Lilli Schmitt, Lin Schmitt, Lia Basler, Sofia Linke, Charlotte Häusler (3), Lena Bylitza (2).

(Bericht: Kristina Falter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.