Birkenauerinnen zeigen trotz Niederlage starke Derbyleistung

Die Badenliga-Handballerinnen des TSV Birkenau 2 unterlagen beim 24:31 (10:14) gegen Tabellenführer HG Saase zwar deutlich, doch zeigten beide Teams eine sehenswerte Partie.

Die beiden jüngsten Teams der aktuellen Badenliga-Saison boten druckvolle und schnelle Angriffsaktionen und packten in der durchweg fairen Begegnung energisch zu in der Abwehrarbeit. Insgesamt zeigten sich die Gäste aus Saase aber in der Wurfausbeute besser und vermieden die leichtfertigen technischen Fehler, die sich immer wieder in das Birkenauer Spiel einschlichen.


Vor der stark aufspielenden Hanna Stilgenbauer zeigten die TSV-Mädels keinen unnötigen Respekt und hatten den schnellen 1:3-Rückstand beim 4:4 egalisiert. Marie Harbarth bewies wieder eine vorbildliche kämpferische Einstellung, gab keinen Ball verloren und war bei ihren sieben Treffern nicht zu bremsen.

Doch Saase unterstrich seine Aufstiegsambitionen und zeigte sich als starkes Team, in dem Maria Sender und Lenya Hanke als Angreiferinnen mit jeweils acht Toren herausragten. Beim 8:13 schien sich der Favorit bereits vorentscheidend abgesetzt zu haben. Doch das Birkenauer Tabellenschlusslicht zeigte Moral und Können, bis zur Pause war der Rückstand auf 10:14 verkürzt. Die stärkste Birkenauer Phase folgte dann gleich nach Wiederanpfiff, bis auf zwei Treffer Differenz kam das TSV-Team bei den 12:14 und 14:16-Zwischenständen heran. Doch Abwehrumstellungen der HG und drei, vier eigene Fehler zu viel beendeten den Birkenauer Aufschwung. Über 14:21 und 20:27 ging der Derbysieg beim 24:31-Endstand verdient nach Saase.


HG Saase: Meyer, Haas; Collet, Schulze (2), Kalenka (1), Rahn, Bauer, M. Sender (8/3), Müller (1), Ganshorn (3), Grössl (2), Fabig (2), Merkel (4), Hanke (8)
TSV Birkenau 2: Stilgenbauer, Falter; Klink (3), Jaap (2), Gutsche (2), Baier (2), Harbarth (7), Müller (2), Niesel , Becker, Lampert (3), Heldmann (2), Büker (1), Schmitt.

(Bericht: Svenja Klink, Bilder: Armin Etzel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.