Weibliche D 1 weiterhin auf Erfolgskurs

Auch im 2. Spiel der Kreisklasse 1 blieben die Mädels des TSV ungeschlagen und siegten gegen die HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach deutlich mit 23:6


Dabei setzte die Mannschaft die Trainingsinhalte, die das Trainerteam zuvor gefordert hatte, beispielhaft um. Der Blick für die freie Mitspielerin war da. Das Zuspiel wurde im Vergleich zum letzten Spiel nochmals verbessert. Mit dieser Spielweise verschafften sich die Mädels des TSV bereits zur Halbzeit einen komfortablen 12:4 Vorsprung.


Die wenigen Gegentore zeigen, dass auch die Abwehr hervorragend eingestellt war und die Zuordnung stimmte. Es gab kaum ein Durchkommen für die HSG. Die Torhüterinnen besorgten den Rest und ließen darüber hinaus keinen der 3 Sieben-Meter des Gegners passieren, was bei der HSG zusätzlich für Nervosität sorgte.


Fazit: In der 2. Halbzeit ließ die Mannschaft des TSV nur noch 2 Gegentore zu. Zum Schluss stand ein in dieser Höhe verdienter und zu keiner Zeit gefährdeter Sieg.


Nicht nur das Spiel war sehenswert sondern auch die wirklich gute Schiedsrichterleistung, die an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben soll.

TSV Birkenau: Annika Künstle u. Stella Nufer (beide Tor), Lara Zaplatilek, Mona Zaplatilek (1), Janika März (1), Angela Strambach (1), Emma Beckmann (2), Mariella Schütz (4), Lorena Hassel (3), Jule Jäger (3), Lilly Knogler, Kristin Epple (6), Leonie Murowatz (2)

(Bericht: Kay Nufer, Bilder: Christian Zaplatilek)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.