wD1 gewinnt wichtiges Spiel gegen Ketsch

Die Mädels des TSV gewinnen mit 20:16 (10:6) gegen TSG Ketsch und klettern damit auf Platz 1 in der Tabelle


Ein Blick auf die bisherige Tabellensituation verriet, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Dementsprechend vorbereitet war die Mannschaft der Birkenauerinnen und trat in voller Stärke an.


Ketsch legte zunächst einen Blitzstart hin und ging mit 2:0 in Führung. Sichtlich überrascht von der offensiven Spielweise des Gegners dauerte es bis zur 4. Minute ehe sich die Mädels des TSV durch das erste Tor von Mariella Schütz ins Spielgeschehen einschalteten. Das war der Startschuss. Jetzt hatte sich auch die Abwehr auf den Gegner eingestellt und die Birkenauerinnen setzten sich mit 4 Toren in Folge durch Kristin Epple auf 7:3 ab.


Eine höhere Führung wurde nur durch die hervorragende Leistung der gegnerischen Torhüterin verhindert. Aber auch Annika Künstle sorgte mit tollen Glanzparaden im Kasten des TSV dafür, dass der Gegner nicht näher herankam.

Die daraufhin von Ketsch genommene Auszeit in der 10. Minute brachte nicht die erhoffte Wende. Auch der Wechsel der körperlich herausragenden Torhüterin ins Feld brachte nur kurzfristig den gewünschten Erfolg. Eine Umstellung der Abwehr in den Reihen der Birkenauer Mädels mit Leonie Murowatz als Zentrale in der Abwehr erstickte den Versuch der Ketscher Aufholjagd im Keim.


Mit dem Zwischenstand von 10:6 ging es dann in die Pause.
Jetzt kam die beste Phase für den TSV. Ketsch kam nicht mehr wirklich zur Entfaltung und lief von einem Konter in den nächsten. Mit 5 Toren in Folge ohne Gegentreffer erhöhten die Birkenauerinnen gleich in den ersten 6 Minuten der 2. Halbzeit ihren Vorsprung auf 9 Tore zum 17:8.

Wer aber glaubte das Spiel sei damit gelaufen gewesen, hatte sich getäuscht. Diesmal zeigte die erneut von Ketsch genommene Auszeit Wirkung. Die zuvor ins Feld eingewechselte Torhüterin wurde wieder ins Tor zurückbeordert und verhinderte weitere hochkarätige Torchancen der Birkenauerinnen. Die Mannschaft des TSV reagierte darauf sichtlich verunsichert.


Ab der 34. Minute wendete sich dann plötzlich das Blatt. Ketsch hatte jetzt einen guten Lauf. Mona Zaplatilek und Angela Strambach hatten auf der linken Abwehrseite jetzt alle Hände voll zu tun, um die nun quirlig wirkenderen Angreiferinnen von Ketsch einigermaßen unter Kontrolle zu halten.

Ketsch schaffte es dann doch noch das Spiel spannend zu machen und kam bis auf 3 Tore an die Birkenauerinnen heran. Zu spät allerdings, um das Spiel nochmal zu drehen. Mit dem Treffer von Kristin Epple in der Schlussminute zum 20:16 machten die Mädels des TSV dann den Sack zu und holten sich damit den 6. Sieg in Folge.

TSV Birkenau: Annika Künstle u. Carolin Brehm (beide Tor), Lara Zaplatilek, Mona Zaplatilek, Janika März (1), Angela Strambach (1), Emma Beckmann, Mariella Schütz (5), Lorena Hassel (2/1), Jule Jäger, Stella Nufer, Kristin Epple (10), Leonie Murowatz (1)

(Bericht: Kay Nufer, Bilder: Christian Zaplatilek)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.