weibliche A mit guter 1 Halbzeit gegen SG Kappel-Windeck-Steinbach

Aber letztlich doch verloren

Es hat einfach Spaß gemacht, gegen so eine TOP-Mannschaft zu spielen. Wie in der Überschrift schon erwähnt, war die erste Hälfte top. Nach einem guten Start mit einer 2-0 Führung und einer guten 4-2 Abwehr, hab ich den Schiri gebeten, ob er das Spiel jetzt nicht beenden – also abpfeifen – könnte. Aber leider hat er da nicht mitgemacht.

Lange beflügelt von dem guten Beginn, Kappel mit leichten Problemen gegen diese offensive 4-2 Abwehr, konnten wir über die Spielstände 2-0 / 4-3 zum letzten Mal in Führung gehen. Aus einer 4-3 Führung wurde dann ein 4-9 Rückstand. Zur Halbzeit lagen wir dann mit 9-14 hinten. Bei einer etwas besseren Chancenverwertung wäre ein engerer Rückstand möglich gewesen.

Viel Kraft hat die erste Hälfte gekostet und das Spiel von Damen 2 auch noch in den Knochen – Kappel drehte jetzt so richtig auf. Innerhalb von 10 Minuten stand es dann 13 – 25, ein bisschen ließen wir jetzt schon die Köpfe hängen. Aber Mädels keine Sorge, auch diese Niederlage wird uns nicht umwerfen. Man muss einfach sagen, Kappel ist ne geile Mannschaft, sind top besetzt und spielen dazu noch einen klasse Handball. Der Endstand von 21-37 geht auch in dieser Höhe in Ordnung.

Für mich war einfach nur wichtig, dass wir uns gut verkaufen und das haben getan.

Nun denn, was wäre jetzt noch zu erwähnen? Angie, unsere schwer vermisste Allrounderin, saß natürlich bei uns mit auf der Bank und fieberte mit. Aber sie zählte heute auf jeden Fall zu den Gewinnern, da sie ja auch mit Doppelspielrecht normalerweise in Kappel Bundesliga spielt. Sie wusste genau, was da heute auf uns zukommt und dass es für uns sehr sehr schwer werden wird.

Wir wünschten Kappel alles Gute zum Erreichen der BULI-Zwischenrunde und Angi wünschen wir eine schnelle Genesung und eine baldige Rückkehr in beide Teams, in denen sie sehr wichtig ist. DANKE an Kappel für diese tolle Geste.

(Bericht: Emil Hofmann, Bilder: Armin Etzel und Thomas Schreyer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.