1c-Damen verlieren gegen die SGH Waldbrunn/Eberbach 24:29

Eine unnötige 24:29 (14:15) Heimspielniederlage mussten die 1c-Damen des TSV Birkenau am Sonntag Mittag einstecken.

Nachdem es in den letzten Spielen für die 1c-Damen gegen Aufstiegskandidaten der Landesliga-Nord ging, war an diesem Sonntag ein Gegner aus dem Mittelfeld zu Gast bei den TSV-Damen bei dem man sich erhoffte, wieder einmal punkten zu können.

Die erste Viertelstunde verlief ausgeglichen. Keinem der beiden Teams gelang es, sich bis zum 6:6 abzusetzten, was bei den 1c-Damen auch der mangelnden Chancenauswertung und einer nachlässigen Abwehrarbeit geschuldet war. Nach einer Auszeit des TSV Birkenau gelang es den Gastgebern sich bis auf 12:9 abzusetzten. In der danach folgenden  Phase unterliefen zu viele Fehler und viele Chancen konnten nicht in Tore verwandelt werden. Eine zu nachlässige Abwehrarbeit führte außerdem zu einen Halbzeitrückstand von 14:15.

In der Halbzeitpause hat man sich dann vorgenommen, die Abwehr in der zweite Halbzeit zu verdichten, mehr auf Tempo zu spielen und die freien Chancen zu verwandeln.

Leider gelang es den 1c-Damen des TSV Birkenau überhaupt nicht, das gesagte umzusetzen. In der Abwehr wurde weiterhin viel zu nachlässig gearbeitet und außerdem wurden die vielen freien Torchancen auch nicht genutzt. So gelang es den Gästen der SGH Waldbrunn/Eberbach sich über die Spielstände 18:20 (45. Minute), 19:23 (50. Minute) den 24:29 Sieg zu sichern.

TSV Birkenau: Birgit Schura, Saskia Kinscherf; Anne Hohl (1), Irina Gérard (7/2), Alexandra Kornecki (3), Anna Kilian, Sophie Platzer, Katharina Knapp, Tamara Drost (2), Sabrina Mülbert (7/2), Kristina Schütz, Lisa Schneiderheinze (1), Jana Bechtold (2), Marlen Osada (1)

(Bericht: Christian Schütz, Bilder: Armin Etzel)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.