Team Baden-Power mit TSV-Unterstützung in Lund erfolgreich

Das aus badischen Talenten zusammengestellte B-Jugend-Team „Baden-Power“  nahm am renommierten Jugendhandballturnier im schwedischen Lund teil. Nele Heckmann vom TSV-Birkenau war mit von der Partie.

Lest im Anschluss den Original-Bericht von Mitinitiator Armin Merz aus dem Trainerteam von Baden-Power

Sensationeller Erfolg des Handball Baden-Power Teams in Schweden

Nicht gerade einfach war der Weg bis in das Achtelfinale des weltgrößten
Handballturniers in Lund/Schweden.

Zusammengesetzt aus den Talenten der SG-Stutensee-Weingarten, TB Pforzheim, TV Bammental, HC Neuenbürg und des TSV Birkenau
fuhr das Team begleitet und unterstützt durch Simon Stieler, Sandra Huth sowie der Fam. Kindlein am 25.12.2018 nach Lund.

Wie in den letzten Jahren wurde das Team von der Firma Wilk Flehingen und dem erfahrenen Busfahrer Zoran sicher ans Ziel gebracht.

Nach der sehenswerten Eröffnungsfeier traf das Team, welches in dieser Form noch nie zuvor in der Form trainieren oder spielen konnte, gleich auf starke Gegner in der Gruppenphase. Mit der HK Malmö und dem dänischen Team Hellrup standen mächtig starke Gegner auf dem Programm.
So wurde in der Gruppenphase das Team lediglich von den dem HK Malmö besiegt.

Das Team hatte sich bei den ersten beiden Spielen noch finden müssen, was am zweiten Spieltag aber auch gelang und vorbildlich umgesetzt wurde.
So wurde unter anderem ein Oberligateam aus Deutschland, ein schwedisches Spitzenteam und auch noch eine niederländische Auswahl besiegt. Grenzenloser Jubel und Freude war angesagt, da man nun in die Elitegruppe A in die Play-Offs einzog.

Dort wartete bereits ein „Knaller“ auf unser Team. Die schwedische Spitzenmannschaft aus Staffanstorps wartete als Gruppenerster auf uns.
Mit einer Spitzenleistung und einem Energieschub wurde auch diese Mannschaft besiegt und das Unfassbare wartete auf unsere Mannschaft.

Im Achtelfinale dieses hochqualifizierten Turniers und als noch einzige deutsche Mannschaft im Rennen, konnten die Talente aus Baden nun auch auf ihre abgerufenen Leistungen richtig stolz sein.  Dass danach das Spiel gegen den ehemaligen Meister aus Schweden verloren wurde, machte das Team, die Coaches und mitgereisten Eltern nicht wirklich traurig.

Man hatte mehr als das Machbare erreicht und bei weitem übertroffen.
In den verbliebenen Tagen wurde kräftig gefeiert, gejubelt und das Gefühl einer einzigartigen Leistung genossen.

Am Abschlusstag bejubelte das Team noch „unsere“ beiden  Schiedsrichter-talente Nico und Leon Bärmann.
Sie reisten bereits das zweite Mal nach Lund um sich den internationalen Mannschaften als Referees zu stellen. Belohnt wurden ihre hervorragenden Leistungen mit dem Endspiel der Boys 16 in der Sparbanken Arena. Vor tausenden Zuschauern leiteten sie dieses Match souverän und vorbildlich.

Am 30.12. war die Rückreise in die Heimat angesagt, um mit Familien und Freunden das neue Jahr begrüßen zu können.

Aus Sicht der Trainer und Coaches war dieser sportliche Event zusammen mit den Talenten aus Baden einzigartig. Der Teamgeist, die gegenseitige Unterstützung sowie der Respekt und Umgang miteinander waren mit entscheidend für das Gelingen und den Erfolg der Mannschaft.

Wir danken allen Unterstützern, Sponsoren, Eltern und nicht zuletzt den Spielerinnen für die unvergessliche sportliche Reise nach Lund/Schweden und wünschen allen Spielerinnen, Eltern, Fans und Freunde das Allerbeste für das neue Jahr.

Bericht und Bilder: Armin Merz/Kraichtal-News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.