Fünfter Sieg in Folge – wJB gewinnt auch bei der HG Sasse 2 mit 22:12 (10:3).

Nicht unerwartet gewannen die Schützlinge von Danijela Rajic ihr zweites Auswärtsspiel und setzten so ihr Siegesserie weiter fort. Dabei reichte eine eher durchschnittliche Leistung für einen Sieg, der in keiner Phase des Spiels gefährdet war.

Mit angezogener Handbremse ging man in die Partie und folgerichtig stand es in der 12. Spielminute gerade mal 4:2 für die Birkenauerinnen. Bis zum Seitenwechsel legte man nun doch noch mal eine Schüppe drauf und zog auf 10:3 davon. Und auch nach dem Seitenwechsel war keine echte Leistungssteigerung zu erkennen.

Mit der deutlichen Führung im Rücken packte man in der Abwehr nicht mehr konsequent zu, so dass die HG Sasse 2 doch noch zu dem einen oder anderen Torerfolg kam. Das Angriffsspiel des TSV war zu diesem Zeitpunkt wenig ideenreich, aber man nutzte die Chancen, die der Gastgeber bot, konsequent zu Torerfolgen.

Über ein zwischenzeitliches 16:6 (35.Spielminute) hielt man so den Gastgeber auf Distanz und gewann das Spiel am Ende mit 22:12. Der zweite Auswärtserfolg der Saison bedeutet gleichzeitig den fünften Sieg in Folge. Mit dieser Siegesserien im Gepäck geht es nun am kommenden Samstag gegen den Tabellenführer, die HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach.

Wenn man in diesem schweren Heimspiel was zählbares mitnehmen, muss eine deutliche Leistungssteigerung her. Diese junge Mannschaft hat aber schon mehrfach durchblicken lassen, zu welcher Leistung sie im Stande ist. Wir dürfen gespannt sein, ob sie die Leistung nun auch endlich mal abrufen können.

TSV Birkenau:  Katharina Bussek. Hanna Sauer (beide im Tor), Noelle Molitor (1), Paula Mader (6), Chiara Flick(6/1), Ribana März (1), Sarah Bussek, Hannah Zaplatilek, Elaine Pyanowski (5) Alisa Murowatz (3)

(Bericht: Peter Bussek, Bilder: Christian Zaplatikel)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.