„wD1 wieder auf Erfolgskurs“

TSV gewinnt gegen HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach mit 23:9 (10:5)
Die TSV-Mädels hatten das Spiel von Anfang an im Griff und taten gleichzeitig was für die Gegentorstatistik.


Auch wenn die HSG zunächst in Führung ging, ließen sich unsere Mädels das Spiel nicht aus der Hand nehmen. Schon nach 2 Minuten übernahmen sie die Kontrolle und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus, so dass es mit 10:5 in die Pause ging.


Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit zeigte sich warum der TSV zu einer der konterstärksten Mannschaften gehört. Frühes Stören im Spielaufbau des Gegners führte zu Balleroberungen, die vom TSV sofort in Tore umgewandelt wurden.


Die HSG kam 15 Minuten lang nicht mehr zum Zug und blieb ohne Torerfolg, was neben der tollen Abwehrarbeit auch auf die guten Torhüterleistungen zurückzuführen war. Im Gegenzug erzielten unsere Mädels 11 Tore in Folge, quasi im Minutentakt. In den letzten Minuten des Spiels ließ dann etwas die Konzentration in der Abwehr des TSV nach, was aufgrund der zwischenzeitlich deutlichen Führung zu 21:6 verzeihbar war.


Am Schluss des Spiels stand ein zu keinem Zeitpunkt gefährdeter Sieg zu 23:9 auf dem Konto der TSV Mädels, der in dieser Höhe auch verdient war. Fast alle konnten sich dabei in die Türschützenliste eintragen.

TSV Birkenau: Carolin Brehm (Tor), Stella Nufer (Tor), Lara Zaplatilek, Mona Zaplatilek (1),  Angela Strambach (1), Emma Beckmann (1), Mariella Schütz (5), Lorena Hassel (2), Jule Jäger (2), Lilly Knogler (2), Kristin Epple (6), Leonie Murowatz (3/1)

HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach: Emma Hufnagel (Tor), Julia Wickenhäuser,  Jule Knobloch, Lia Schreiner, Chazelle Kone Ongueno (4), Gina Massa, Eva Helfrich (3), Greta Reiling, Marisa Püschel (2)

(Bericht: Kay Nufer, Bilder: Christian Zaplatilek)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.