Sensationeller Heimsieg des TSV Birkenau 3

Die Landesligadamen des TSV Birkenau gewinnen ihr letztes Heimspiel der Saison 2018/2019 gegen den Tabellen zweiten PSV Knights Heidelberg 25:23 (11:14).
Zu Beginn startet der TSV Birkenau 3 wie bereits im Pressevorbericht erwähnt als „krasser Außenseiter“ ins Spiel. Erst nach 6 Minuten erzielt die Heimmannschaft ihren ersten Treffer(1:4), nachdem zahlreiche Würfe die Pfosten des Tors fanden. Bis zur 16. Spielminute ist es für die Damen des PSV Knights Heidelberg ein leichtes Spiel (4:11). Jedoch rechnen sie nicht mit der Willensstärke der Mannschaft von Trainer Thomas Brehm. Die Spielerinnen schaffen es den 7-Tore-Abstand zu verkürzen, sind aber in der Deckung nicht konsequent genug, sodass die Heidelbergerdamen diese immer wieder durchdringen (Halbzeitstand 11:14).


Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit pariert die Torhüterin des TSV Birkenau einen 7 Meter, der zum Startschuss des Angriffsspiels unserer Landesligadamen führt. In der 41. Spielminute geht die Heimmannschaft das erste Mal in Führung (17:16).

Darauf reagieren die Gegnerinnen schnell, indem sie zwei Rückraumspielerinnen des TSV in Manndeckung nehmen. Die Birkenauerinnen lassen sich dadurch nicht beirren und setzen durch schöne Spielkombinationen die freien Mitspielerinnen in Szene (54. Spielminute 23:23). Die Anspannung, das Spieltempo und die immer mehr fehlende Kraft ist unseren Damen ins Gesicht geschrieben.

Doch sie gehen bis an ihre Grenzen und gewinnen durch ihre starke Leistung verdient 25:23.
Der Sieg wurde gebürtig gefeiert und die Glückwünsche der HSG Bergstraße mit großer Freude angenommen.

TSV Birkenau: List und Kinscherf im Tor; Hohl (3), Gérard (6/1), Falter (3), Platzer, Knapp, Drost (2), Mülbert (6), Schütz, Schneiderheinze (4/1), Bechtold (1), Osada

Bericht: Anne Hohl; Fotos: Armin Etzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.