1c Damen verlieren nach starker Aufholjagd gegen die TSV Germania Malsch mit 20:23 (6:14)

Am Sonntag Mittag verloren die 1c Damen des TSV Birkenau zu Hause trotz starker Aufholjagd in der zweiten Halbzeit gegen die Mannschaft von TSV Germania Malsch.

 

Die Anfangsphase haben die Gastgeber verschlafen, sodass es den Gästen gelungen ist, sich bis in die 8. Minute mit 5:0 abzusetzen. Erst dann konnte Irina Gérard das erste Tor für die Birkenauerinnen erzielen. Durch einige technische Fehler, nicht genutzte Torchancen und inkonsequente Abwehrarbeit konnte sich die TSV Germania Malsch bis zur 25. Minute einen 10 Tore Vorsprung herausspielen (3:13). Die dann genommene Auszeit von Trainer Bernhard Stichling auf Seiten des TSV Birkenau konnte die 1c Damen wachrütteln. Es gelang den Vorsprung der Gäste bis zur Pause auf 6:14 zu verkürzen.

 

Nach der Halbzeitpause starteten die Birkenauer Damen mit einer starken Aufholjagd motiviert in die zweite Hälfte. In dieser Phase belohnten sich die Birkenauerinnen mit erfolgreichen Torabschlüssen und durch eine starke Abwehrarbeit konnten zudem einige Ballgewinne erzielt werden. Bis zur 35. Minute gelang den TSV 1c Damen ein 5:1-Lauf (11:15), der die Gäste zu einer Auszeit gezwungen hat. Jedoch konnte auch die gegnerische Auszeit den Lauf der 1c Damen nicht stoppen. In der 45. Minute konnte somit sogar der Ausgleich zum 16:16 erzielt werden.

Danach schlichen sich wieder einige Fehler in das Spiel der Gastgeber ein. Den Damen von Malsch gelang es in der 57. Minute sogar nochmal einen 5 Tore Vorsprung herauszuspielen (17:22). Diesen Vorsprung konnten die Birkenauer 1c Damen dann nicht mehr aufholen, jedoch konnte er zum Endstand von 20:23 verkürzt werde.

TSV Birkenau: Tor: Birgit Schura, Vanessa Falter (3); Anne Laßlop, Irina Gérard (8/3), Alexandra Kornecki (2), Jana Bechtold, Corin Schulz, Kristina Falter (2), Katrin Fremr (3), Anne Hohl (1), Lisa Schneiderheinze, Monika Martin (1), Marlen Osada

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.