B Mädels gewinnen gegen Rhein-Neckar Löwen 17:14 (7:8)

B-Jugend kämpft sich ins Spiel

Die B-Jugend-Mädels konnten ein hart umkämpftes Badenligaspiel nach schlechtem Beginn doch noch mit 17:14 (7:8) gegen die Rhein-Neckar Löwen gewinnen.

Dabei sprach nach einer guten viertel Stunde beim Spielstand von 3:8 nichts mehr für Birkenau. Vor allem im Angriff wollte nichts klappen und die anfangs offensivere Abwehr ließ den Gegnerinnen viel zu große Lücken. Einige Umstellungen sorgten dann aber für die Wende. Bis zur Pause wurde kein Tor mehr zugelassen und mit dem 7:8 noch der Anschluss geschafft.

Beide Abwehrreihen kämpften verbissen und das Spiel wurde immer ruppiger und intensiver. In der Mitte rieben sich vor allem Lisa Zehrbach und Nele Heckmann immer wieder auf. Die Löwen machten die Abwehrmitte dicht, aber Birkenau schaffte es häufig über die Außen, und diesmal vor allem durch Marlene Bock, zum Torerfolg zu kommen. In der hektischen Schlussphase wurde es teilweise unübersichtlich und die Löwen versuchten es mit der Brechstange. Maxim Coombe im Birkenauer Tor konnte aber noch einen 7-Meter und einen freien Wurf halten und damit den Sieg sichern.

Für Birkenau spielten:

Coombe, Schütz, Bock (5), Buhmann, Davenport (3), Heckhoff, Heckmann, Knapp (2), Martin,
Slomski (5/3), Zehrbach (2)

Bericht und Fotos: Achim Bock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.