wB2 verliert ihr Heimspiel gegen HG Sasse mit 22:24 (11:11)

Am Samstag lieferten sich beide Mannschaften ein spannendes Match, was aus Sicht der Birkenauerinnen leider denkbar knapp verloren ging.

Nach der letzten Pleite gegen Bammental hatte man sich für diese Partie einiges vorgenommen. Aber die HG Sasse entpuppte sich als ein ebenbürtiger Gegner. Ab der ersten Minute begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Bis zur Halbzeit wechselte die Führung acht Mal, ehe es bei Stand von 11:11 in die Kabinen ging.

In der zweiten Hälfte zeigte sich ein ähnliches Bild. Keine der Mannschaften konnte eine echte Führung herausspielen. In der 27. Spielminute ging die HG Sasse erstmals mit zwei Treffer in Führung (12:14). Aber die TSV-Mädels kämpfte sich wieder auf ein 16:16 heran. Durch zwei schnelle Tore der Gäste war der Abstand aber wieder hergestellt. Erneut kam der TSV durch Tore von Marina Hassel, Luisa Krausse und Alisa Murowatz zum Ausgleich (19:19). Selbst den erneuten zwei Tore Rückstand glichen die Gastgeber zum 22:22 aus. In der Schlussphase ließ sich die HG Sasse die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und rettet ein 22:24 über die Zeit.

Allein wegen dem Kampfgeist und dem Einsatzwillen hätten die Mädels von TSV mindestens mal ein Unentschieden verdient gehabt. Nun gilt es den Fokus auf das nächste Auswärtsspiel in Brühl zu legen. Mit dieser Einstellung, wie gegen die HG, kann man sich dort durchaus die Punkte zurück holen.

Es spielten: Hanna Sauer (Tor), Lara Zaplatilek, Noelle Molitor (1), Paula Mader (3) Anni Schreckenberger, Hannah Zaplatilek, Marina Hassel (4) Luisa Krausse (7/4), Elaine Pyanowski (2), Alisa Murowatz (5), Sarah Bussek

(Bericht: P. Bussek, Bilder: Chr. Zaplatilek)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.