Badenliga – weibliche C-Jugend gegen Tabellenführer TSG Ketsch chancenlos

Zuviel Respekt, zu wenig Ideen, zu viele einfache Fehler. Der TSV unterliegt dem Spitzenreiter der Badenliga mit 10:33

(Bericht: Peter Bussek, Bilder Christian Zaplatilek)

Es war die erwartet schwere Aufgabe für die Truppe vom TSV Birkenau. Dass es aber am Ende eine derart deutliche Niederlage wurde, lag auch daran, dass man sich im Spielaufbau zu viele einfache Fehler erlaubte, die die Gastmannschaft gnadenlos ausnutzte. Die konsequente Abwehrarbeit des Spitzenreiters erzwang unüberlegte Abschlüsse der Birkenauerinnen, die nicht ins Tor gingen. Zudem nutzte Ketsch die körperliche Überlegenheit im eigenen Angriffsspiel. Der Gastgeber war einfach nur chancenlos. Auch dieses Mal wurden die Trainingsinhalte der Kleingruppenarbeit nicht auf die Platte gebracht.

Nach der Negativserie gegen die Top-Mannschaften der Badenliga, Ketsch, TG Pforzheim und Sinsheim, gilt es sich zu schütteln und sich neu auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren. Bis zum Saisonende trifft man nun weitgehend auf Mannschaften, die als ebenbürtig zu sehen sind. Aber auch dafür bedarf es einer enormen Leistungssteigerung.

Bereits am 08.02. kann die Mannschaft zeigen, dass sie es deutlich besser kann. Die Truppe vom Trainergespann Leonhard’s/Knogler trifft dann auf die RN Löwen. Das Hinrunden-Spiel gewann der TSV denkbar knapp mit 19:18 vor heimischer Kulisse. Das sollte Mut für das Auswärtsspiel gegen den direkten Tabellennachbarn machen. Mit einem Sieg würde man mit dem Sechsplatzierten punktetechnisch gleichziehen.

Es spielten: Carolin Brehm, Annika Künstle (beide im Tor), Lisa Schilling, Lara Zaplatilek, Mona Zaplatilek, Anni Schreckenberger, Angela Strambach, Mariella Schütz, Nedziba Ahmetovic, Jule Jäger, Lilly Knogler(3), Kristin Epple(2), Leonie Murowatz(2), Zoe Davenport(3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.