wB2 mit Heimsieg gegen Edingen/Friedrichsfeld

Die zweite Mannschaft der weiblichen B-Jugend feierte am 16.02. einen souveränen Sieg gegen die SG Edingen/Friedrichsfeld mit 25:13 (11:5).


(Bericht: P. Bussek, Bilder: Chr. Zaplatilek)

Gegenüber dem letzten Spiel gegen den TV Bammental hatte sich personell nicht viel geändert. Lediglich Elaine Pyanowski kehrte ins Team zurück und auch Paula Mader schien ihre Blessuren aus dem Spiel auskuriert zu haben. Mit Lara Zaplatilek und Leonie Murowatz halfen gleich zwei Spielerinnen aus der weiblichen C-Jugend aus.

Die Truppe von Danijela Rajic hatte sich nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg (zwei Niederlagen, ein Unentschieden) einiges vorgenommen. Entsprechend couragiert gestaltete sich der Spielbeginn. Ab der ersten Minute zeigte man eine engagierte Abwehrleistung gegen einen Gegner der gerade in der Anfangsphase sichtbare Probleme mit dem Haftmittel hatte. Bis zur 13. Spielminute hielt Hanna Sauer, Torfrau des TSV Birkenau, den Kasten sauber. Mit dem ersten Gegentreffer führte man bereits mit sechs Toren (7:1). Bis zur Pause gelang den Gäste gerade mal vier weitere Treffer. Paula Mader, die wiedergenesene Elaine Pyanowski, Luisa Krausse und Ribana März stellen bis zum Seitenwechsel auf 11:5.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit kam die Spielgemeinschaft Edingen/Friedrichsfeld besser mit dem Harz zurecht und konnte den einen oder anderen Nadelstich setzen. Neben Paula Mader, Luisa Krausse und Elaine Pyanowski trugen sich nun auch Marlene Weber, Alisa Murowatz, Marina Hassel und nicht zuletzt Hannah Zaplatilek auch in die Torschützenliste ein, so dass man trotz einiger Gegentreffer die Führung weiter ausbauen konnte. Katharina Bussek, die nach der Pause das Tore hütete, konnte mit der einen oder anderen Parade ihrer Mannschaft dabei helfen. Beim Schlusspfiff zeigte die Anzeigentafel eine 12 Tore-Differenz (25:13).

Nach der Faschingspause geht es nun im dritten Heimspiel in Folge gegen den TV Schriesheim, der schon vorzeitig als Meister dieser Spielzeit feststeht. Die Mädels werden alles daransetzen, dem TV die erste Niederlage der Saison beizubringen.

Es spielten : Katharina Bussek, Hanna Sauer (beide im Tor), Lara Zaplatilek, Paula Mader (7), Ribana März (1), Hannah Zaplatilek (1), Marina Hassel (2), Luisa Krausse (5/1), Elaine Pyanowski (3), Alisa Murowatz (4), Leonie Murowatz, Marlene Weber (2)

Es fehlten : Noelle Molitor, Sarah Bussek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.