1b-Damen unterliegen in Leimen

In der Frauen-Verbandsliga müssen sich die Birkenauer 1b-Damen bei der KuSG Leimen mit 32:24 (16:12) geschlagen geben. Das Team um Trainer Emil Hofmann findet sich damit auf dem 4. Tabellenplatz wieder.

Nach einem ersten Abtasten stand es nach 10 Spielminuten 5:5, ehe Leimen sich auf 9:5 absetzen konnte und auf TSV-Seite eine Auszeit fällig war (16.). Auffällig waren bis dato bereits die für Birkenauer Verhältnisse vielen Gegentore. Kurze Zeit später kam es auf Grund eines unglücklichen Falls von Annika Heldmann zu einer längeren Spielunterbrechung und ihrem damit verbundenen verletzungsbedingtem Ausscheiden. Die Birkenauerinnen bemühten sich, wieder zu ihren Tugenden zurückzufinden und waren kurz vor Halbzeitende (28.) beim 14:12 auch wieder auf zwei Treffer herangekommen. In die Pause nahmen die TSV-Damen dann jedoch den 16:12-Rückstand. In der Kabinenansprache war die Marschroute nochmals besprochen worden, doch eine hohe Anzahl technischer Fehler , Fehlwürfe sowie Unaufmerksamkeiten auf Birkenauer Seite spielten den Gastgeberinnen an diesem Tag in die Karten. Den TSV-Spielerinnen gelang es nicht mehr, den Rückstand weiter zu verkürzen, dieser wuchs im Gegenteil noch weiter an. Mitte des zweiten Durchgangs war Leimen mit 24:18 in Front. Am Ende waren es mangelnde Alternativen auf der Bank wie auch konditionelle Defizite, die das TSV-Spiel zusätzlich nicht gerade begünstigten. Es bleibt zu hoffen, dass Annika Heldmann schnell wieder fit wird. Gute Besserung an dieser Stelle.

TSV: Stilgenbauer im Tor; Hohl, Bürner 1/1, Schäfer 4, Hutzl, Drost 5, Göttmann 4, Heldmann 1, Reiter 9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.