Handball Damen, Saison 2021/2022 Baden Württemberg Oberliga, 10.10.2021 SG Heidelsheim / Helmsheim – TSV Birkenau 23 : 35 (HZ: 7:15)

Den Damen des TSV Birkenau gelingt ein Traumstart in die neue BWOL Saison. Auch im zweiten Spiel bei der SG- Heidelsheim / Helmsheim bringen die Sender- Schützlinge mit einem 35:23 Kantersieg zwei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt aus fremder Halle mit.

(Bericht: Udo Laßlop

Während die Gastgeber mit einer Niederlage in die Saison gestartet waren, nutzte das neu formierte TSV Team den Rückenwind des ersten Sieges. Den Grundstock bildete erneut eine von Beginn an bewegliche, offensive Abwehrformation, mit der man die Gastgeber zu vielen technischen Fehlern provozierte. Trotz einer starken Leistung der gesamten Mannschaft ragte Jana Weisbrod im Abwehrverband heraus. Sie hatte Heidelsheim Haupttorschützin Mia Wehrmeyer voll im Griff und war auch sonst kaum zu überwinden. Und wenn es für die Bruchsalerinnen mal ein Durchkommen gab, stand mit Johanna Meyer eine Torfrau im Tor, die mit insgesamt 15 Paraden erneut eine starke Leistung ablieferte. Im Angriff wartete man geduldig und diszipliniert auf die Torchance. Marie Harbarth am Kreis und Lejla Crisnanin auf links Außen sorgten für die meisten Tore in der ersten Halbzeit. Entsprechend dem Spielverlauf gingen Spielmacherin Florine Sender und Co. bereits mit einer deutlichen 15:7 Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte versuchten die Heidelsheimerinnen einen ähnlichen offenen Deckungsstil zu kopieren, hatten dabei aber die Rechnung ohne Orphelia Schall gemacht. Die Birkenauer Rückraumspielerin nutzte die Freiräume fast nach Belieben und erzielte insgesamt 9 sehenswerte Treffer. Trainer Sender gab allen Spielerinnen Spielanteile, der Sieg geriet auch während der zweiten 30 Minuten nie in Gefahr. Obwohl nach einer Woche Spielpause am Samstag den 23. Oktober um 20.00 Uhr zur ersten Heimspiel- Begegnung mit dem ebenfalls hervorragend in die Saison gestarteten SV Hohenacker Neustadt ein anderer Gegner wartet, ist dem bisherigen Auftreten der Mannschaft ein dickes Lob zu zollen. Die mannschaftliche Geschlossenheit und der Einsatzwille stimmt und mit dieser giftigen offensiven Abwehr werden sicher noch mehr Gegner ihre Probleme bekommen. Zum ersten Heimspiel am 23.10.21 verspricht die Mannschaft jedem Zuschauer eine kleine Überraschung.

TSV Birkenau: Johanna Meyer im Tor, Aylin Hofmann, Katrin Laßlop (3), Florine Sender (4), Lejla Crnisanin (4), Linn Gutsche (2),Ophelia Schall (9), Annalena Meyer (1), Jana Weisbrod (1), Lenja Müller, Chiara Helfert (1), Lenya Hanke (1), Marie Harbarth (8/3), Alexa Becker (1),
SG Heidelsheim / Helmsheim
Dehm (2), Witt (2), Borne (6), Schubart (1), Telatinski, Brossart, Veith, Dermaku, Marquardt, Schückle (5), Treml (1), Wehmeyer (6)

Zeitstrafen: TSV: 4 SGH: 2
7 Meter: TSV: 6/3 SGH: 5/5
Schiedsrichter: Michael Hommel / Simon Jakober mit guter Leistung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.