wB mit Kantersieg im ersten Heimspiel – TSV Birkenau – SV Waldhof/Mannheim 28:11 (11:6)

Die Schützlinge vom Trainerteam Susanne Knogler und Christian Zaplatilek erspielten sich in ihrem ersten Spiel vor heimischen Publikum ein am Ende dann doch deutlichen Sieg.

(Bericht: P. Bussek, Bilder: Chr. Zaplatilek )


In der ersten fünfzehn Minuten taten sie die TSV Mädels ein wenig schwer, so dass der Spielverlauf und der Spielstand ausgeglichen war (6:6). Doch mit dem 7:6 leitete Jule Jäger eine kleine Serie ein. Halbzeitübergreifend erzielten die TSVlerinnen 11 Treffen, ehe sie in der 34min einen weiteren Gegentreffer hinnehmen mussten (17:7). Immer wieder mal fischte man sich den Ball am eigenen Kreis und setzte sich über Tempogegenstöße erfolgreich durch. Auch im weiteren Verlauf lies die Mannschaft keinen Zweifel daran, wer hier als Sieger vom Platz gehen wird. Bis zur 40 Spielminute stellte man auf 25:9. Knogler/Zaplatilek nutzen nun auch die Möglichkeit Durchzuwechseln und gaben auch den Spielerinnen eine Chance, die weniger Spielpraxis hatten. So kam auch Giulia Schulz zum Einsatz, die sich bis zum Abpfiff mit der einen oder anderen Parade ebenfalls auszeichnen durfte. Mit 28:11 stand am Ende ein deutliches Resultat auf der Anzeigetafel, welches auch den Spielverlauf widerspiegelt.

Durch eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Spiel gegen die HSG Bergstraße erzielte man den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Nun gilt es diese Leistung am 24.10. im Derby daheim gegen Weinheim/Oberflockenbach zu bestätigen.

Es spielten: Giulia Schulz, Carolin Brehm (beide im Tor), Anna Baumann (3), Lara Zaplatilek, Mona Zaplatilek (1), Jannika März (1/1), Mariella Schütz (7), Nedziba Ahmetovic, Jule Jäger (1), Lilly Knogler (4), Kristin Epple (5), Leonie Murowatz, Sarah Bussek (2), Lenja Müller (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.