Handball Damen, Saison 2021/2022 Baden Württemberg Oberliga, 13.11.2021 TSV Birkenau – TuS Schutterwald 27 : 31 (HZ: 11:15)

Tus Schutterwald eine Klasse für sich
Ein Erfolgserlebnis in heimischer Halle war den TSV Damen auch im zweiten Heimspiel der BWOL Saison 2021/22 nicht vergönnt. Trotz einer kämpferisch starken Leistung, blieben die Punkte bei dem bis dato punktgleichen Gegner.

Das Bild zeigt die starke Linn Gutsche bei einem ihrer 5 Tore

Der Traditionsclub aus Offenburg nahm beim 27:31 beide Punkte mit und zeigte eine insgesamt erfahrene und cleverere Leistung. Angeführt von der ehemaligen Jugend- Nationalspielerin und 2. Liga Spielerin Selina Margull, die insgesamt 11 Tore erzielte, ließen die Gäste nur einmal ein Unentschieden (10:10) in der 19. Spielminute zu, ansonsten führten sie über die gesamte Spielzeit das Spiel an. Schade dass die TSV Mädels neben einigen guten Möglichkeiten zudem noch insgesamt vier Siebenmeter Chancen vergaben. Ob eine bessere Chancenauswertung an diesem Abend jedoch ausgereicht hätte, dessen war sich auch Carsten Sender nicht sicher. „Schutterwald hat eine sehr starke und erfahrene Mannschaft, die für mich auch Titelfavorit dieser Saison ist“. Die wieder mit Ophelia Schall und Katrin Laßlop komplementierte Mannschaft blieb fast während des gesamten Spiels auf Augenhöhe, lediglich die sechs Minuten vor dem Seitenwechsel waren wohl ein Knackpunkt des Spiels. Beim Stand von 11:12 in der 24. Minute musste man dann aber innerhalb von 6 Minuten einen 11:15 Halbzeit- Rückstand hinnehmen, auch weil in dieser Phase von den beiden guten Unparteiischen Daniela Eierle und Sabrina Müller zwei Zeitstrafen gegen Chiara Helfert und Katrin Laßlop verhängten,- und zwei Siebenmeter nicht verwandelt wurden. Die zweiten 30 Minuten konnten zwar,- angeführt von den sechs- und fünffachen Torschützinnen Ophelia Schall und Linn Gutsche,- ausgeglichen gestaltet,- der vier Tore Rückstand aber nicht mehr aufgeholt werden. Trotz des nun erstmals negativen Kontos von 4:6 Punkten, gibt es keinen Grund Trübsal zu blasen. „Wir müssen unsere Chancen besser verwerten, sind aber wir sind auf einem guten Weg, so Co- Trainer Emil Hofmann. Sehenswerte Aktionen, unter anderem das Tor zum 8:9 der starken Lejla Crnisanin und die Art und Weise machen weiterhin Mut, das Ziel Klassenerhalt erreichen zu können. Am kommenden Wochenende geht es beim Abstiegskandidaten Nürtingen 2 um zwei wichtige Punkte, die Mannschaft hofft auf eine starke Fan Unterstützung. Am Samstag den 27.11.21 steht dann beim Damen / Männer Doppelspieltag das Derby gegen Seckenheim in der Langenberghalle auf dem Programm, zwei richtungsweisende Spiele für die Mädels von Carsten Sender.

TSV Birkenau:
Johanna Meyer und Jula Müldner im Tor, Weisbrod (1), Hofmann,
Sender (2), Crnisanin (5),Gutsche (5), Annalena Meyer (3/1), Müller, Helfert (1), Hanke,
Harbarth (1/1), Becker, Laßlop (4/1), Schmelz, Schall (6).

TuS Schutterwald:
Derr (7), Centurion (1), Oßwald (2), Vetter, Ernst, Wilhelmi (2), Federau (1), Margull (11/6), Braunstein, Rieder (3), Federau, Ferber, Tischler, Thallner, Imhoff (3).

Schiedsrichter: Daniela Aierle, Sabrina Müller, Verein TSV Dettingen/Erms


TSV BirkenauTuS Sutterwald
Zeitstrafen 5 5
7Meter 7/3 6/6
Zuschauer 120

(Bericht: Udo Laßlop)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.