wD-Jugend – TSV Birkenau – TSV H’schuh 12:6 (4:3)

Nach der deutlichen Niederlage gegen TSG Ketsch verzeichnet die weibliche D-Jugend ihr erstes Erfolgserlebnis.

(Bericht und Bild: Nele Schmitt)

Am Samstagnachmittag standen sich die weibl. D Jugend des TSV Birkenau und des TSV Handschuhsheim gegenüber. Die Mädchen um das Trainergespann Becker/ Schmitt/ Weißbrot zeigten sich von Beginn an ballsicher. Emilia Martin suchte immer wieder die Lücken in der Handschuhsheimer Abwehr und verwertetet ihre Chancen souverän. Dabei hatte sie stets einen Blick für ihre Mitspielerinnen. So spielte sie mehrfach Annika Martin am Kreis an, die sich geschickt absetzte und schöne Tore erzielte. In der zweiten Halbzeit konnten sich auch Jette Schmitt und Juliane Brehm in die Torschützenliste eintragen.

In der Abwehr agierte Marla Fuchslocher souverän. Sie unterband immer wieder den Spielfluss der Gegnerinnen. Gelang dennoch den Handschuhsheimer Mädchen der Weg an der TSV Abwehr vorbei, stand mit Emely Bylitza eine besonders starke Torhüterin zwischen den Pfosten. Sie vereitelte einige Torchancen der Gegnerinnen und hatte großen Anteil an dem ungefährdeten Endspielstand von 12:6.

Insgesamt konnten die Zuschauer eine faire Begegnung sehen, die schöne spielerische Ansätze der Kinder zum Vorschein brachte.

Marie Sattler, Juliana Kühnel, Lina Pflästerer-Treceno, Marla Fuchslocher, Emilia Martin (7), Annika Martin (2), Jette Schmitt (2), Juliane Brehm (1), Alexandra Arion, Lilli Arnold, Emely Bylitza im Tor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.