1C-Damen verlieren gegen Wieblingen

Die Bezirksliga 1-Handballerinnen des TSV Birkenau 3 zeigten gegen den TSV HD-Wieblingen in Angriff und Abwehr eine zu schwankende Leistung und mussten beim 18:20 (8:9)-Endstand den Gästen beide Punkte überlassen. Von Beginn an fanden die Birkenauerinnen nicht wie gewohnt in die Partie, im Angriff wurden einige Bälle überhastet verloren und auch die Abwehr hätte ein ums andere Mal konsequenter arbeiten üssen. So entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine Partie mit wechselnder Führung, nach dem 4:2 durch Anne Hohl sorgte Irina Gérard mit ihrem Treffer zum 8:7 (26.) für die letztmalige Birkenauer Führung. Zur Halbzeit hatten die Gäste beim 8:9 bereits knapp die Nase vorn. Im 2. Durchgang wurde die 40. Spielminute dann zum Knackpunkt für die Birkenauer Niederlage. Nach dem 12:12 (40.) folgten sechs torlose Birkenauer Minuten, die die Gäste zur vorentscheidenden 12:16-Führung nutzten. Zu allem Unglück verletzte sich zudem Sabrina Mülbert und musste vom Feld. Dennoch zeigten die Gastgeberinnen Moral und kämpften sich nochmals auf 18:19 (55.) heran. Doch zu mehr reichte es nicht mehr. In einer spannenden Schlussphase blieben hektische Birkenauer Angriffe ohne Torerfolg, während die Gäste nochmal zum 18:20 erfolgreich waren. TSV Birkenau 3: Nadja Fried; Anne Hohl (1), Irina Gérard (7/2), Jana Bechtold, Nina Martin (2), Katharina Knapp, Megan Kesper, Sophie Platzer, Sabrina Mülbert (5/3), Annira Klink (1), Doris Schweizer, Marlen Osada (1), Krista Winkler, Nadine Rauch (1) (Artikel: Annira Klink)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.