Seniorinnen besiegen Viernheim

Dank einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit schafften die Ü30-Handballerinnen des TSV Birkenau den 18:11 Erfolg in Viernheim. Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich kein Team absetzen konnte. Zudem mussten die Birkenauerinnen nach erst 10 gespielten Minuten das verletzungsbedingte Aussscheiden von Elke Laßlop verkraften.
Über das 5:5 blieb das Spiel bis zum 9:9 zur Pause ausgeglichen. Erst im 2. Durchgang verbesserte sich die Birkenauer Chancenverwertung deutlich, auch die Abwehr agierte viel aufmerksamer. Corin Schulz zeigte sich zudem nach ihrer Babypause in bester Verfassung und steuerte 5 Treffer zum Sieg bei. Während die Gastgeberinnen nach der Pause kaum noch ins Spiel fanden, zogen die Birkenauerinnen schnell auf 15:9 davon. Bis zum 18:11 Endstand wurden nur 2 Viernheimer Treffer zugelassen.

Für den TSV spielten:  Inge Rödel  (1. HZ) und Petra Jöst (2. Hz.) im Tor; Anette Brock (4/1), Simone Henschel-Gärtner (1), Elke Laßlop (2/1), Moni Martin (2), Sabine Bielevelt, Christiane Neber (n.e), Silke Ritzert( 2), Corin Schulz (5), Michaela Renkert (2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.