Seniorinnen unterliegen knapp

TSV Birkenau : SG Hockenheim/Reiligen 20:23 ( 7:9)
Auch im 2. Saisonspiel mussten die AD-Handballerinnen des TSV Birkenau eine vermeidbare Niederlage einstecken.  Gegen die HSG Hockenheim/Reilingen zeigten die Birkenauerinnen in Angriff und Abwehr unnötige Schwächen. Von Beginn an wurden im Angriff zu viele beste Einwurfmöglichkeiten nicht genutzt. Als vor allem in der 2. Halbzeit auch noch in der Abwehr  zu nachlässig agiert wurde, war gegen die dynamischeren Gäste nichts mehr auszurichten.
In der 1. Halbzeit konnte die Partie noch größtenteils offen gestaltet werden, über die Zwischenstände 2:2, 6:6 und 7:7 hieß der Rückstand  zur Pause nur 7:9. Während die ersatzgeschwächten Gastgeberinnen dann aber im 2. Durchgang ziemlich abbauten, erhöhte die SG ihre Führung schnell auf 10:15. Dank der direkt von ihrer Nachtschicht aufs Spielfeld gekommenen Jutta Bletzer schafften die TSV`lerinnen mit einem Zwischenspurt den 15:17 Anschluss. Doch zu mehr sollte es für die enttäuschenden Birkenauerinnen nicht mehr reichen. Bis zur 20:23 Niederlage wurden die beiden Torfrauen Inge Rödel und Petra Jöst ein ums andere Mal sträflich von ihrer Abwehr „im Stich gelassen.“

Für den TSV Birkenau spielten: Petra Jöst und Inge Rödel im Tor; Susanne Hofmann, Anette Brock (1), Elke Laßlop (6/3), Moni Martin (1),  Petra Kuhn,  Ulrike Zehrbach (3/3), Corin Schulz (3), Jutta Bletzer (3), Michaela Renkert (3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.