wD1 gewinnt zum Rundenabschluss mit 19:9 (9:5) gegen den TV Brühl und unterstreicht damit eine tolle Saison

Obwohl die MSG HeLeuSaase bereits vorzeitig, mit nur einem Punkt Vorsprung, als Kreismeister feststand, ließen unsere Mädels die Köpfe nicht hängen und stellten im letzten Spiel der laufenden Saison nochmals ihre Klasse unter Beweis.

„wD1 gewinnt zum Rundenabschluss mit 19:9 (9:5) gegen den TV Brühl und unterstreicht damit eine tolle Saison“ weiterlesen

Am Samstagnachmittag trat unsere weibliche D1 beim TV Schriesheim an und konnte einen ungefährdeten 20:11 Sieg verbuchen.

Das Trainergespann Leonhard/ Becker nutzte das Spiel, um neue Spielzüge zu üben und die Spielerinnen auf ungewohnte Positionen zu erproben. Die Mädchen setzten die Vorgaben weitestgehend gut um. Die gelegentlichen Ballverluste waren den ungewohnten Laufwegen geschuldet. Dennoch konnte sich erfreulicherweise jede Feldspielerin in der Torschützenliste eintragen.
In der Abwehr überzeugten die Mädchen durch eine gute Abstimmung. Auch die Torhüterinnen zeigten eine solide Leistung. Indem unsere D1 sehr offensiv deckten, fehlte den Gegnerinnen oftmals eine Anspielmöglichkeit. Die Abgaben konnten mehrfach von unseren Mädchen herausgefangen und als Konter erfolgreich verwandelt werden.
Im Ergebnis freute sich der mitgereiste Fanclub über eine gute Leistung auf allen Positionen.
TSV Birkenau: Carolin Brehm und Annika Künstle im Tor, Angela Strambach (1), Mariella Schütz (6), Jule Jäger (1), Lilly Knogler (2), Kristin Epple (7), Leonie Murowatz (1), Lorena Hassel (1), Jannika März (1)

(Bericht: A. Stadler)

DHB-Sichtung mit fünf Spielerinnen vom TSV Birkenau gestartet

Der Deutsche Handballbund veranstaltet dieses Jahr wieder zwei Leistungssportsichtungen für Spielerinnen des Jahrgangs 2004. Der erste Lehrgang fand bereits vom 31.01. bis 03.02.2019 im Bundesleistungszentrum in Kienbaum statt. Hier stellten die zehn Nord-Verbände ihre Top-Talente vor. Aktuell findet im Olympiastützpunkt Heidelberg (28.02. bis 03.03.2019) der zweite Lehrgang der zehn Südverbände statt (Baden, Bayern, Hessen, Mittelrhein, Niederrhein, Rheinland-Pfalz, Saar, Südbaden, Westfalen, Württemberg).

Insgesamt werden deutschlandweit 240 Spielerinnen gesichtet. Fünf dieser Handballtalente spielen in der C-Jugend beim TSV Birkenau. Marlene Bock, Julia Böhler, Vanessa Buhmann, Anna Knapp und Ronja Slomski werden von ihrem Heim- und Landestrainer Steffen Piffkowski vier Tage lang begleitet.

Im Zuge der Sichtung werden am Donnerstag nach der offiziellen Begrüßung sportmotorische Tests sowie verschiedene Grundübungen durchgeführt.

Am Freitag werden nach dem Frühstück verschiedene Grundspiele bestritten. Nach dem Mittagessen beginnt dann das Handballturnier, welches am Samstag ab 14.00 Uhr fortgesetzt wird.

Am Samstagvormittag finden dann unter den Augen der DHB-Sichter verschiedene Grundübungen statt. Ebenso wird die Technik der Torhüter überprüft.

Am Sonntag endet die DHB-Sichtung mit den Platzierungsspielen des Handballturniers sowie der Siegerehrung und der Nominierung für das All-Star-Team.

Vermutlich werden auch dieses Jahr wieder die besten 36 Spielerinnen aus ganz Deutschland zum folgenden DHB-Lehrgang eingeladen.

(Bericht und Bild:  Achim Bock)

 

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 26 27 28 Next