DIE MANNSCHAFT 2007/2008

DIE MANNSCHAFT 2007/2008
d-jugend-2007_08.JPG

Vordere Reihe von links nach rechts:
Nurcan Cenik, Nicole Gölz, Katharina Grabo, Sophie Platzer, Leila Doumi

Mittlere Reihe von links nach rechts:
Lena Rasenat, Katharina Radeck, Katrin Laßlop

Hintere Reihe von links nach rechts:
Trainerin Angelika Schneiderheinze, Melisa Aydogan, Jula Grünewald, Svenja Höncher, Pauline Klink, Hannah Fränkle, Anna Heidecker, Jana Florig, C-Trainerin Katja Welker

Es fehlt: Saskia Kinscherf

Weibliche B-Jugend des TSV Birkenau gewinnt in Herrenberg den GTÜ-Cup

(AuS) Eine gelungene „Generalprobe“ vor dem Rundenbeginn in der Oberliga schafften die B-Jugendhandballerinnen des TSV Birkenau beim GTÜ-Turnier in Herrenberg. Mit überzeugenden Leistungen und begeisterndem Tempohandball gewannen die Birkenauerinnen alle sieben Spiele souverän und verdienten sich den Gesamtsieg. Keine Probleme hatten die Mädels um das Trainerteam Michael Weber und Angelika Schneiderheinze in der Vorrunde. Aufbauend auf einer starken Torfrau Vanessa Falter, die immer wieder passgenau Tempogegenstöße einleitete, kamen sie mit den folgenden Ergebnissen durch die Vorrunde: Turbine Leipzig : TSV 3:13; MTG Wangen : TSV 10:12; TV Großbottwar : TSV 9:10; PSV München : TSV 3:13 und VfL Kirchheim : TSV 10:18. „Weibliche B-Jugend des TSV Birkenau gewinnt in Herrenberg den GTÜ-Cup“ weiterlesen

C-Jugend Saison 2007/2008

DIE MANNSCHAFT 2007/2008
c-jugend-2007_08.JPG

hintere Reihe von links:
Marcela Weege, Katharina Knapp, Jana Gölz, Kristina Falter, Jenny Da Silva

mittlere Reihe von links:
Kristina Schütz, Marlen Osada, Trainer Julius Schäfer

vorne von links:
Stephanie List, Jula Grünewald, Nicole Gölz, Katrin Laßlop, Katharina Grabo

Familientag beim TSV Birkenau

 

(TSc) Neue Wege haben die Verantwortlichen der weiblichen Handballabteilung des TSV Birkenau mit dem Familientag am Sonntagnachmittag beschritten. Insgesamt konnten über 200 Eltern, Großeltern, Familienangehörige, Fans und Gönner begrüßt werden. Im Anschluss an das Spiel der Damen in der BW-Oberliga, waren die Besucher zum leckeren Imbiss geladen. Nach der Stärkung wurde das Programm mit einer Präsentation fortgesetzt, bei der zunächst alle Mannschaften von der E-Jugend bis zur ersten Damenmannschaft vorgestellt wurden. „Familientag beim TSV Birkenau“ weiterlesen

Tagesberichte

Sonntag, 27.07.2008 // C-Jugend (Steffi R., Katrin L.)
Bei warmen Temperaturen sind wir mit dem Bus in Birkenau gestartet, mussten aber noch einen Stopp in Dossenheim einlegen, um die Auswärtigen einzusammeln. Gemeinsam machten wir uns dann auf den Weg in Richtung Albstadt-Tailfingen. Nach nur einer kurzen Pause hatten wir ca. nach 2 ½ Stunden unser Ziel erreicht. Dort angekommen bekamen wir unsere Zimmerschlüssel, hielten uns aber nicht lange im Zimmer auf, da wir noch zu einem Italiener essen gegangen sind.

Nach dem Essen kehrten wir zur Landessportschule zurück und legten dort noch eine kurze Theoriestunde ein. Zum Abschluss des Tages feierten wir in Lena Kahnerts Geburtstag hinein. +++

Tagesberichte

Montag, 28.07.2008 // A-Jugend (Lisa S., Jana B.)
Wie gewohnt begann schon der erste Tag mit dem vollen Trainingsprogramm. Um 8:15 Uhr mussten wir zum Frühstück erscheinen. Wir durften gleich einmal ein Ständchen singen, weil Lena, eine Spielerin aus der C-Jugend, Geburtstag hatte. Somit waren auch die letzten Schlafmützen wach. Um 9:00 Uhr folgte die erste Theorieeinheit mit dem Inhalt „Schlagwurftechnik“. Zur „Aufwärmphase“ hatten wir das erste Krafttraining um 10:00 Uhr. Das schlauchte nicht nur die Schultern der Spielerinnen, sondern auch die des Trainers.

Natürlich mussten nach solch einer Kraftarbeit die Raubtiere gefüttert werden und so gab es um 12 Uhr Mittagessen. Nach der Mittagspause musste den Spielerinnen in einer Besprechung noch einmal verdeutlicht werden, dass die Regeln (z.B. Pünktlichkeit etc) einzuhalten sind.

Um 14 Uhr war natürlich das nächste Training fällig, bei dem wir zur Selbstkorrektur beim Werfen gefilmt wurden. Nach der Zwischenmahlzeit folgte das dritte Training des Tages. Aber was wäre ein Trainingslager ohne eine ordentliche 4. Trainingseinheit in Form eines Spiels? So besiegten wir den Albstädter Bundesliganachwuchs mit 48:32 und konnten dann endlich unsere müden Knochen ins Bett fallen lassen. +++

// B-Jugend
Der erste Tag des Trainingslagers begann mit einem gemeinsamen Frühstück um 8:15 Uhr. Danach folgte die erste Theoriestunde, in der wir den Stemmwurf genauer definierten. Im Anschluss hatten wir die erste Trainingseinheit mit den Energyboards, die zum Muskelaufbau dienen sollen.

Daraufhin gingen wir alle zusammen zum Mittagessen. Das Essen schmeckte sehr gut. Dann hatten wir eine Stunde Pause. Darauf folgte eine Diskussion im Medienraum. In der folgenden Trainingseinheit verbesserten wir unseren Stemmwurf, während Stephie mit Geli Koordinationstraining gemacht hat.

Nach Kaffee und Kuchen versuchten wir weiterhin unseren Stemmwurf zu üben. Um 18 Uhr gingen wir dann zum Abendessen. Um halb acht gingen wir erneut in die Trainingshalle, um dort unser Spiel gegen Albstadt auszutragen. Dieses endete mit einem Endstand von 48:32 für den TSV Birkenau. Somit war der erste Tag unseres Trainingslagers beendet. +++

// C-Jugend (Anna, Katharina G.)
Nach nur einigen Stunden Schlaf begann der heutige Tag um 8:15 Uhr mit Frühstück. Danach fanden wir uns zu einer kleinen Besprechung im Medienraum ein. Gleich darauf begannen wir zu trainieren und um 12:00 Uhr gab es dann auch schon wieder Mittagessen.

Nach der Mittagspause von ca. 1 Stunden „mussten“ wir auch schon wieder trainieren. Nach eine Zwischenmahlzeit um halb 4 ging es dann zur Taktikbesprechung und danach in die Praxis, da wir für das kommende Spiel am Abend gut vorbereitet sein mussten, das dann aber leider ausfiel, da die Gegner nicht kamen. Wir waren ziemlich enttäuscht. Nach einem kleinen Spiel sahen wir dann der A-/B-Jugend (es war inzwischen 8 Uhr) bei einem Spiel gegen einen Verein hier aus der Region zu.

Das Schwimmen fiel leider auch aus, da der Hausmeister nicht wusste, dass wir noch schwimmen wollten und kein Wasser mehr drin war. Nach dem Duschen gab es eine kleine Besprechung und danach gingen alle auf ihre Zimmer, um sich für den nächsten Tag auszuschlafen. +++

Pages: Prev 1 2 3 ... 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 Next